Wild Ost Natur & Erlebnisreisen

Kompaktmenü

Neue Reisen

Kunden Hotline


Webtipp

Details über...
Unsere AGB
Kontakt & Katalogbestellung
Sitemap
Impressum
Datenschutz

Armenien

Wandern und Kultur in Armenien - unterwegs zwischen Ararat und Aragats

 


Wander- und Kultur-Rundreise Armenien
Unterwegs zwischen den Vulkanbergen Ararat und Aragats

Armenien – gelegen zwischen Ost und West, zwischen Orient und Okzident ist das älteste christliche Land der Welt, es ist spannend, geheimnisvoll und unglaublich facettenreich. Die wechselvolle Geschichte des Landes ist reich an Mythen und Legenden, wie zum Beispiel die sagenhafte Strandung der Arche Noah am heiligen Berg Ararat. Doch auch die zahlreichen uralten Klöster und Kirchen erzählen von bewegten Zeiten, als die mächtigen Reiche der Antike und des Mittelalters hier aufeinanderstießen und Karawanen, beladen mit exotischen Gütern, über die legendäre Seidenstraße zogen.
Sie besuchen einige der schönsten kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, erleben quirlige Städte und stille Bergdörfer und tauchen in die abwechslungsreichen Naturlandschaften Armeniens ein. Zu Fuß lässt sich die nahezu unberührte Natur sicher am besten entdecken. Es geht zu malerischen Hochgebirgsseen, entlang von mächtigen Gebirgsketten, durch wilde Schluchten, über blumenreiche Wiesen und zu imposante Felsformationen. Immer wieder können Sie den faszinierenden Blick zum schneebedeckten Vulkanberg Ararat genießen, der für die Armenier noch immer ein nationales Symbol ist. Natürlich darf auch eine Tour zum höchsten Berg Armeniens nicht fehlen. Vom idyllischen Karisee geht es hinauf zum 3 880 Meter hohen Südgipfel des Aragats, wo sich ein fantastischer Ausblick über die Bergwelt des Kaukasus bietet. Begleiten Sie uns auf einer vielfältigen Reise und genießen Sie die von Herzen kommende Gastfreundschaft der Armenier! 

Besonderes:
  • Hauptstadt Jerewan – aufstrebende Stadt mit uralten Wurzeln
  • viele abwechslungsreiche Wanderungen mit tollen Ausblicken zum Ararat
  • Aufstieg zum 3880 Meter hohen Südgipfel des Aragats – Armeniens höchstem Berg
  • malerische Hochgebirgsseen und wilde Schluchten
  • eindrucksvolles Höhlendorf Khndzoresk
  • Besichtigung der schönsten Klöster und Kirchen
  • Echmiadzin – geistiges Zentrum und Sitz des Oberhauptes der armenisch-apostolischen Kirche


Programm zur Armenien-Reise:

1. Tag
Anreise nach Jerewan

Individueller Flug nach Jerewan in Armenien (-/-/-).
2. Tag
Ankunft in Jerewan und später Besichtigungstour durch die Hauptstadt

Nach Ihrer Ankunft in Jerewan werden Sie am Flughafen empfangen. Danach fahren Sie zum Hotel (20 min) und können ein spätes Frühstück genießen. Anschließend starten Sie zu einer Erkundungstour (Gehzeit ca. 2 Std.) durch Jerewan. Das Herz der Stadt und die schönsten Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß am besten zu besichtigen. Am Republikplatz befinden sich das Historische Museum, der große Springbrunnen und die Gemäldegalerie. Sie werden die weltweit berühmte Handschriftensammlung im Matenadaran besuchen und können gleichzeitig die architektonisch sehr interessante Anlage bestaunen. Wer den 100 Meter hohen und eindrucksvollen Treppenkomplex mit fünf Plattformen erklommen hat, der kann seinen Blick über die Stadt bis zum heiligen Berg Ararat genießen. Zum Abend können Sie sich auf ein Begrüßungsessen in einem typisch armenischen Restaurant freuen (Hotel, F/-/A).
3. Tag
Kloster Geghard, Wanderung im Chosrov-Naturreservat und Besichtigung des Sonnentempel

Heute besuchen Sie zunächst das Kloster Geghard (UNESCO-Weltkulturerbe). Dieses wunderschöne Kleinod mittelalterlicher armenischer Architektur liegt oberhalb der Schlucht des Flusses Azat und versteckt sich zum Teil hinter den mächtig aufragenden Felsen. In Garni starten Sie dann zu Ihrer ersten Wanderung. Sie führt durch das Chosrov-Naturreservat und zu den eindrucksvollen Ruinen des Klosterkomplexes Havuts Tar. Dessen Ursprünge reichen bis in das 11. Jahrhundert n. Chr. zurück. Weiter geht es entlang der Schlucht, die von mächtigen Basaltstelen gesäumt wird. Ziel ist der uralte Sonnentempel von Garni. Dieser ist ein beeindruckendes Zeugnis aus der hellenistischen Zeit und ein fantastischer Bau mit alter armenischer Architektur. Bereits im 1. Jahrhundert n. Chr. errichtete der armenische König Trdat den Tempel zu Ehren eines heidnischen Gottes. Nach der Besichtigung Rückfahrt nach Jerewan (Fahrzeit ca. 3 Std., Gehzeit ca. 4,-5 Std., +/- 350 m, Hotel, F/M/-)
4. Tag
Kloster Chor Virap und Noravan und Panoramablick zum Ararat

Während dieser Reise wird Sie immer wieder das eindrucksvolle Panorama mit dem Berg Ararat begleiten. Unglaublich malerisch liegt am Fuß des Berges das Kloster Chor Virap (830 m). Von hier bietet sich bei klarem Wetter einer der schönsten Ausblicke auf den majestätischen Ararat. Sie besuchen die von Legenden umrankte Anlage mit der Muttergotteskirche und der Höhlenzelle, in welcher Gregor der Erleuchter gefangen gehalten wurde. Das Kloster ist eines der wichtigsten Ziele für die christlichen Armenier.
Die im Sonnenlicht rötlich schimmernden Felsen in der engen Schlucht des Amaghu zaubern eine eindrucksvolle Kulisse, vor der sich bereits seit dem 13. Jahrhundert Kloster Noravank (1467 m) behauptet. Es erwartet Sie eine der schönsten armenischen Kirchen und tolle Ausblicke über die Bergwelt. Anschließend Weiterfahrt über den 2179 Meter hohen Vorotan-Pass nach Goris (Fahrtzeit ca. 5 Std., Hotel, F/-/A).
5. Tag
Wanderung im Höhlendorf Khndzoresk, spektakuläre Seilbahnfahrt zum Kloster Tatev und Wanderung zur Teufelsbrücke

Das Städtchen Goris im Süden Armeniens liegt in einer faszinierenden Landschaft vulkanischen Ursprungs. Besonders interessant ist das Höhlendorf Khndzoresk. Bei einer Wanderung (2-2,5 Std.) können Sie Tausende in den Fels gemeißelte Höhlen bestaunen, die den Einheimischen seit Jahrhunderten als Wohnraum dienten. Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist eine Fahrt mit der längsten Pendelbahn der Welt. Die 5750 Meter lange Seilbahn verbindet das Dorf Halidsor mit dem Kloster Tatev und überwindet dabei die spektakuläre rund 500 Meter tiefe Vorotan-Schlucht. Das Kloster gehört zum UNSECO-Weltkulturerbe und ist ein Meisterwerk mit Ursprüngen im 10. Jahrhundert. Von diesem historischen Gemäuer wandern Sie über weite Wiesen und durch urwüchsige Wälder zur sogenannten Teufelsbrücke. Hier können Sie ein Bad in den natürlichen Mineralquellen genießen. Später geht es zurück nach Goris (Fahrtzeit ca. 1 Std., Gehzeit ca. 5 Std., -850m / +200 m, Hotel, F/LP oder M/A).
6. Tag
Kurort Djermuk, Wanderung über bunte Almwiesen, uraltes Kloster Gndevank und Fahrt nach Jeghegnadzo

Heute fahren Sie von der Provinz Sjunik nach Djermuk. Der Kurort mit 40 Quellen liegt in einer reizvollen Landschaft, umgeben von grünen Bergen, Almwiesen und Wäldern. Nachdem Sie in der Trinkhalle verschiedene Mineralwässer probiert haben, bringt Sie ein Lift hinauf in die Berge. Ihre Wanderung führt dann über wunderbar bunte Bergblumenwiesen hinunter in das Dorf Ketchut (Gehzeit 5 Std., -400 m). Im Anschluss fahren Sie zum Kloster Gndevank, das auf über 1000 Jahre Geschichte zurückblickt und von mächtigen Mauern umgeben ist. Im Herz der schönen Anlage steht die restaurierte Stefanskirche. Diese eindrucksvolle Kreuzkuppelkirche ist mit dem Jahr 936 datiert. Ihr Tagesziel ist heute Jeghegnadzo (Pension, F/LP oder M/A). 
7. Tag
Selim-Pass und Besuch der Karawanserei, Wanderung in den Vardenyats-Berge und Fahrt zum Sevansee

Sie fahren über den 2530 Meter hohen Selim-Pass zum Sevansee. Unterwegs ist ein Besuch der Selim-Karawanserei geplant. Bereits 1334 wurde diese Raststätte für Karawanen an der berühmten Seidenstraße erbaut. Später starten Sie zu einer Wanderung durch die Vardenyats-Berge. Hier erwartet Sie eine artenreiche Flora und Fauna. Mit ein bisschen glück können Sie Falke oder auch Adlerbussarde beobachten (Gehzeit 2-2,5 Std., +130 m / -150 m). Danach fahren Sie zum Sevansee. Er liegt auf knapp 1900 Meter Höhe und ist einer der größten Hochgebirgsseen unserer Erde. Während eines Spaziergangs besuchen Sie die malerisch am See gelegene Klosteranlage Sevan mit ihren drei Kirchen. Später fahren Sie nach Dilidjan (familiengeführte Pension, F/LP/A).
8. Tag
Wanderung im Dilidjan-Nationalpark und in der „Armenischen Schweiz“, Kloster Goschavank und Fahrt nach Haghpat

Das Städtchen Dilidjan ist einer der berühmtesten Kurorte in Armenien und liegt im gleichnamigen Nationalpark. Hier findet sich eine überaus artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Am Parzsee starten Sie zu einer Wanderung (Gehzeit ca. 3 Std.) durch die sogenannte „Armenischen Schweiz“. Ziel ist das Kloster Goschavank. Das alte Gemäuer aus dem 12.-13. Jahrhundert liegt reizvoll am Oberlauf des sprudelnden Gebirgsflusses Agstev und ist umgeben von tiefen Wäldern. Einzigartig sind hier vor allem die kunstvollen Kreuzsteine (Chatschkare). Auf der Weiterfahrt nach Haghpat passieren Sie die imposante Debed-Schlucht (Fahrzeit ca. 2,5-3 Std., Hotel, F/LP oder M/A).
9. Tag
„Straße der Klöster“, Komplex Sanahin und Wanderung zum Kloster Haghpat

Im größten Waldgebiet Armeniens verstecken sich kleine, nahezu unzugängliche Dörfer, in denen sich bedeutende sakrale Bauten und Bildungsstätten aus der Zeit des Mittelalters erhalten haben. Sie folgen der „Straße der Klöster“ und erreichen den Komplex Sanahin (1057 m). Im Jahr 966 wurde das Kloster gegründet. In über 300 Jahren Bauzeit entstand eine Anlage mit mehreren Gebäuden, die eine architektonische Meisterleitung darstellt. Mit Blick auf die Berge wandern Sie dann zum Kloster Haghpat, das auf einer Hochebene mit wunderbarem Panorama liegt (Gehzeit 3 Std., -250 m / +200 m). Hier scheint man sich am Ende der Welt zu befinden (Fahrzeit 1-2 Std., Hotel, F/M/A).
10. Tag
Kloster Saghmossavank, Blick zum schneebedeckten Aragats und Kreuzkuppelkirche Karmravor

Sie passieren den 2378 Meter hohen Spitak-Pass und erreichen das Kloster Saghmossavank. Das mittelalterliche Gebäude schmiegt sich an den Rand einer imposanten Schlucht, die der Fluss Kassagh tief in die Landschaft geschnitten hat. Besonders schön ist auch der Blick zum schneebedeckten Bergmassiv des Aragats. Der 4091 Meter hohe Hauptgipfel ist einer der höchsten Berge im Südkaukasus. Im Anschluss fahren Sie nach Ashtarak, eine der ältesten Städte in Armenien und besuchen die schöne Kreuzkuppelkirche Karmravor. Anschließend Fahrt nach Jerewan (Hotel, F/-/A).
11. Tag
religiöses Zentrum Etschmiatsi, Tempel von Zvartnots und Besuch in der Yerewan-Brandy-Company 

Die Stadt Etschmiatsin wurde im 2. Jahrhundert n. Chr. gegründet. Sie war die ehemalige Hauptstadt Armeniens und eine Zeit lang römischer Außenposten im Kaukasus. Heute ist Sie das religiöse Herz des Landes. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie die St. Hripsime Kirche, welche das wichtigste sakrale Bauwerk der armenisch-apostolischen Kirche darstellt. Die Kathedrale war einst eine der ersten christlichen Kirchen der Welt und ist heute Sitz des Patriarchen.
Auf der Rückfahrt in die Hauptstadt machen Sie Halt an den Überresten des Zvartnots Tempels (UNESCO-Weltkulturerbe). Erst die Ausgrabungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts brachten das kulturhistorisch wertvolle Bauwerk wieder ans Licht. Die eindrucksvollen Ruinen lassen erahnen, welche mutige Kreativität und handwerkliche Kunst die armenischen Architekten des 7. Jahrhunderts hatten. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie die weltbekannte Yerewan-Brandy-Company (Fahrzeit ca. 1-2 Std., Hotel, F/-/A). 
12. Tag
Aufstieg zum 3880 Meter hohen Südgipfel des Aragats

Frühmorgen starten Sie zum malerischen Hochgebirgssee Kari (3 200 m). Dort beginnt Ihr Aufstieg zum Südgipfel des Aragats. Das mächtigste Gebirgsmassiv Armeniens mit dem 4090 Meter hohen Aragats-Nordgipfel erstreckt sich nordwestlich von Jerewan. Der Aragats gilt als der Zwillingsberg des Ararat und schon Urzeiten ranken sich Mythen und Legenden um den immerwährenden Kampf zwischen den feuerspeienden Drachen dieser beiden imposanten Vulkanberge. Sie wandern über Almwiesen, Altschneefelder Schrofengelände und einfache Blocksteinhängehinauf zum 3880 Meter hohen Südgipfel. Von hier reicht der Blick über die Berge des Kaukasus und zum biblischen Berg Ararat. Nach einer Gipfelrast und dem Abstieg fahren Sie zurück nach Jerewan (Fahrzeit ca. 4 Std., Gehzeit 5-6 Std. +/- 700 m, Hotel, F/-/A).
13. Tag
Abschied von Armenien und Rückflug

Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Heimat (F/-/-)
Leistungen:
Flug nach/von Jerewan
alle Transfers lt. Programm
Reiseleitung durch einheimischen, deutschspr. Guide
alle Wanderungen lt. Programm mit zusätzl. örtl. Bergführern
9x Übernachtung in ausgesuchten ***Hotels (DZ, DU/WC)
2x Übernachtung in Gästehäusern (DZ, teils eigene DU/WC)
Klöster- / Kirchenbesichtigungen lt. Programm (Eintritte inkl.)
Besuch Brandy-Manufaktur
Besuch Museum Jerewan
Besichtigung Tempel Garni und Zvartnots sowie Selim-Karawanserei (Eintritte inkl.)
Seilbahnfahrt nach Tatev
Verpflegung lt. Programm: 12x Frühstück, 6x Mittag/Lunchpaket, 10x Abendbrot
1 Flasche Mineralwasser (0,33l) pro Tag/Person
Nicht enthalten:
nicht genannte Mahlzeiten / Getränke
Gepäckbeförderung zum Hotel (1-2 EUR)
EZ-Zuschlag 350,- EUR
Persönliches
Reiseversicherung Weitere Informationen zum Thema Reiseversicherung finden Sie oben im Menü Service unter dem Punkt Reiseversicherung.

Reiseinfo / Anforderungen:
Für diese Wander-, Natur- und Kultur-Rundreise sollten Sie aufgeschlossen gegenüber einer anderen Kultur sein und ein wenig Abenteuerlust mitbringen. Für die leichten bis mittelschweren Wanderungen mit Tagesgepäck (Gehzeit bis max. 6 Std., max. +700 m / -850 m) sind eine normale sportliche Kondition und Trittsicherheit Voraussetzung.
An- und Abreise:
Die Flüge sind im Reisepreis enthalten.
Die An-/Abreise zum/vom gebuchten Flughafen (verschiedene Flughäfen möglich) sowie der Flug nach/von Jerewan erfolgen individuell.
Sie werden am Flughafen Jerewan begrüßt und verabschiedet.
Einreisebestimmungen:
Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Armenien einen mind. noch fünf Monate über das Ausreisedatum hinaus gültigen Reisepass. Es besteht keine Visumpflicht.
Staatsbürger anderer Länder bitten wir, sich direkt an die für sie zuständige Vertretung zu wenden.
Impfungen / Gesundheitsvorsorge:
Es gibt keine Impfvorschriften.
Es wird empfohlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
Das Auswärtige Amt empfiehlt darüber hinaus Reiseimpfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Gefährdung auch gegen Typhus, Hepatitis B und Tollwut empfohlen.
Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, einen Tropenmediziner oder an die Gesundheitsämter.
Weitere Reise-, Sicherheits- und Gesundheitshinweise:
Robert Koch-Institut: www.rki.de
Centrum für Reisemedizin: www.crm.de
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de
Hinweis gemäß EU-Richtlinie 2015/2302:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Im Einzelfall wenden Sie sich bitte an uns.
Teilnehmer: Mindestteilnehmerzahl:

Die Reise kann nur durchgeführt werden, wenn die auf der jeweiligen Katalog-/Interseite ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl erreicht oder überschritten ist. Bis 28 Tage vor Reiseantritt kann der Reiseveranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten. Sollte der Fall eines Rücktritts eintreten, informieren wir Sie umgehend und können Ihnen meist individuelle Touren ab 2 Teilnehmern anbieten oder ein alternatives Reiseangebot unterbreiten. Selbstverständlich erhalten Sie den bereits gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Siehe ARB, die Sie vor Ihrer Buchung bestätigen müssen.
    5 – 15
Veranstalter:  Wild Ost Kooperationspartner
  

exkl.

Wandern und Kultur in Armenien - unterwegs zwischen Ararat und Aragats-bild
Wandern und Kultur in Armenien - unterwegs zwischen Ararat und Aragats-bild1

 

Wandern und Kultur in Armenien - unterwegs zwischen Ararat und Aragats-bild2
Wandern und Kultur in Armenien - unterwegs zwischen Ararat und Aragats-bild3

 

Wandern und Kultur in Armenien - unterwegs zwischen Ararat und Aragats-bild4
Wandern und Kultur in Armenien - unterwegs zwischen Ararat und Aragats-bild5

 

Wandern und Kultur in Armenien - unterwegs zwischen Ararat und Aragats-bild6
Wandern und Kultur in Armenien - unterwegs zwischen Ararat und Aragats-bild7

 

Wandern und Kultur in Armenien - unterwegs zwischen Ararat und Aragats-bild8
Wandern und Kultur in Armenien - unterwegs zwischen Ararat und Aragats-bild9

 

 

 


Reisedatum:
01.06. - 13.06.2019
buchbar        1.985,00 EUR

Reise-Rücktrittskosten-Versicherung:
nein
ohne Selbstbehalt
mit Selbstbehalt

Travel-Paket:
kein Travel-Paket
ohne Selbstbehalt
mit 20% Selbstbehalt

Übernachtung am Tag vor der Abreise:
nein
ja

Rail & Fly Ticket:
nein
ja

Zimmerwunsch:
Einzelzimmer
1/2 Doppelzimmer
Doppelzimmer

   frage


top

Wild Ost Natur & Erlebnisreisen GmbH © 2010