Skip to main content



Anforderungen:
Anforderungsgrad
. körperliche Voraussetzungen:
sportliche Kondition und Trittsicherheit für Wanderungen bis zu 5 Stunden
. Klima: maritimes Mittelmeerklima mit Temperaturen zwischen 23 und 28 Grad


Reiseversicherung:

Wir empfehlen Ihnen zu Ihrer gebuchten Reise den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Travel-Paketes der URV. Gern beraten wir Sie zu unseren verschiedenen Versicherungsangeboten.

Weitere Informationen zum Thema Reiseversicherung finden Sie hier oder oben im Menü unter Service, Reiseversicherung.

Es berät Sie zu dieser Reise:

Ansprechpartner: Katrin Mordowicz

Katrin Mordowicz
03586/310436


Mindestteilnehmerzahl:

Diese Reise kann nur durchgeführt werden, wenn die unter dem Reiter Reise Information ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl erreicht oder überschritten ist. Bis 21 Tage vor Reiseantritt kann der Reiseveranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten. Sollte der Fall eines Rücktritts eintreten, informieren wir Sie umgehend und können Ihnen meist individuelle Touren ab 2 Teilnehmern anbieten oder ein alternatives Reiseangebot unterbreiten. Selbstverständlich erhalten Sie den bereits gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Siehe ARB, die Sie vor Ihrer Buchung bestätigen müssen.


Veranstalter: Wild Ost Kooperationspartner:

Wander-Rundreise Sardinien


Erweiterte Beschreibung

Die Hochebene Su Golgo gehört zu den wichtigsten Naturschutzgebieten auf Sardinien. Von dort unternehmen Sie eine Wanderung zur Cala Goloritzé. Die Bucht gehört ebenfalls zu den schönsten Ecken Sardiniens. Über einen Bergpfad erreichen Sie den weißen Kieselstrand mit dem glasklaren und türkisschimmernden Meer. Eingerahmt ist die Bucht von spektakulären Felsnadeln und grün bewaldeten felsigen Hängen. Eine tolle Kulisse zum Entspannen und Baden!

Der nördlichste Punkt Sardiniens lockt mit wunderbaren Wandermöglichkeiten auf der kleinen Halbinsel Capo Testa. Hier können Sie die sogenannten Tafoni bestaunen. Diese Felsen bilden durch die Verwitterung Hohlräume und wabenartig anmutende Oberflächenstrukturen. Sicher werden Sie auch die leuchtend roten Porphyrfelsen der Isola Rossa begeistern.
Im Westen gehen Sie auf Erkundungstour im Naturpark Monte Arci. Das Gebiet ist mit wunderbaren Wäldern bedeckt. Hier finden sich Stein-, Kork- und Flaumeichen sowie weitläufige Flächen mit Maccia. Das markante Bergmassiv vulkanischen Ursprungs ist seit alters her ein Fundort des wertvollen Minerals Obsidian.

Eine bedeutende Sehenswürdigkeit Sardiniens ist die ca. 2500 Meter lange Grotte di Nettuno (Neptunsgrotte). Sie liegt im Meeresschutzgebiet Capo Caccia, welches für seine Grotten berühmt ist.

Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche Touren, die Sie in den Norden, Osten und Westen der Insel führen. Immer wieder können Sie Ihren Blick über die Berge, die Felsen und das blaue Meer schweifen lassen. Genießen Sie die Stille der Gebirgswelt, den Duft von unzähligen Wildkräutern, und bestaunen Sie die eindrucksvollen Felsformationen. Es bleibt auch Zeit zum Baden und um das beschauliche Leben in den Dörfern und Städtchen kennen zu lernen. So besuchen Sie u.a. die charmante Inselhauptstadt Cagliari, Alghero, die „Hauptstadt der Korallenküste“ und sind in kleinen Hirtendörfern Sardiniens unterwegs.

Wandern auf der italienischen Insel Sardinien

Naturparadies zwischen Bergen, Felsen und Mittelmeer


Begleiten Sie uns auf einer Reise nach Sardinien und entdecken Sie die wunderbare Vielfältigkeit der zweitgrößten Insel im Mittelmeer. Die rund 1800 Kilometer lange Küstenlinie der italienischen Insel wird vom glasklaren Meer umspült. Mal zeigt sie sich bizarr zerklüftet, dann wieder locken schier endlose Sandstrände zum Baden und Relaxen. Dazwischen gibt es romantische Buchten, weite Dünenlandschaften, tiefe Schluchten und Grotten.

Die Naturschönheiten der Insel lassen sich zu Fuß besonders gut entdecken und alle Wanderfreunde kommen hier voll auf Ihre Kosten. Es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Mix aus sanften Hügellandschaften und eindrucksvollen Gebirgsketten mit 1 800 Meter hohen Gipfeln sowie bizarre Felsregionen.
Eines der schönsten Wandergebiete Sardinien ist die Supramonte an der Ostküste. Die Region mit ihrem zerklüfteten Kalksteinmassiv, den engen Schluchten, weiten Hochplateaus und imposanten Felsen ist nur dünn besiedelt und gehört zu den wildesten Landschaften in Europa.

Eine der schönsten Buchten Sardiniens ist sicher die Cala di Luna. Die „Mondbucht“ bezaubert mit ihrem rund 700 Meter langen Sandstrand, der südlich von wilden Felswänden gesäumt wird. Zudem findet man hier zahlreiche Grotten und Karsthöhlen, die manchmal bis zu 30 Meter tief in die Felsen des Supramonte-Massivs führen.

Tages Programm

1. Tag
Busfahrt ins Stubaital und Zwischenübernachtung

Abfahrt mit dem Bus von Dresden nach Österreich. Übernachtung im Stubaital (Hotel, -/-/-).
2. Tag
Weiterreise nach Italien und Überfahrt zur Insel Sardinien

Heute geht es weiter nach Italien und per Fähre auf die Insel Sardinien (Fähre, -/-/-).
3. Tag
Ankunft auf Sardinien und Fahrt nach Dorgali

Nach der Ankunft der Fähre in Olbia, fahren Sie nach Dorgali an der Ostküste Sardiniens. Unterweg werden evtl. Flugteilnehmer am Flughafen abgeholt. Die Stadt Dorgali ist Ausgangspunkt für Wanderungen der nächsten Tage, die Sie in die Bergwelt der Supramonte führen werden (Hotel / Agriturismi in der Nähe von Dorgali, F/-/-).
4. Tag
Wanderung in die Schlucht Gola di Gorropu

Ihre erste Tageswanderung führt Sie in die eindrucksvolle Schlucht Gola di Gorropu. Sie starten am Genna Silana Pass und wandern auf landschaftlich abwechslungsreicher Strecke hinab in die Schlucht. Der Fluss Riu Flumineddu hat in Jahrmillionen eine gewaltige Schlucht in den Fels geschliffen, die zu den tiefsten in Europa gehört. Bis zu 40 Meter ragen die Felswände hier steil in den Himmel. Am Fuß der Schlucht befinden Sie kleine Gumpen mit herrlich klarem und frischen Wasser des Flusses (Gehzeit ca. 4-5 Std., 9 km, Hotel / Agriturismi in der Nähe von Dorgali, F/-/-).
5. Tag
Wandertour an der Küste und Bootsfahrt zur Bucht Cala Luna

Heute starten Sie zu einer panoramareichen Wanderung von der bucht Cala Gonone entlang der Küste am Golf von Orosei. Zur malerischen Mondbucht Cala Luna bringt Sie dann ein Boot. Die Mondbucht und die Kulisse, die sie umgibt sind wirklich einzigartig! Es erwartet Sie glasklares Meer, welches in unterschiedlichsten Blautönen schimmert und ein feiner Sandstrand, der von steilen und üppig bewachsenen Felsen gesäumt wird. Im Hintergrund liegen grüne Berghänge und machen das traumhafte Panorama perfekt (Gehzeit ca. 3 Std., 10,5 km, Hotel / Agriturismi in der Nähe von Dorgali, F/-/-).
6. Tag
es geht hinauf zum Monte Novo San Giovanni

Auf der Hochebene Pratobello starten Sie zu Ihrer heutigen Wandertour, die Sie zum 1316 Meter hohen Monte Novo San Giovanni führt. Sie wandern durch den Wald von Montes, der Jahrhunderte alte Steineichen birgt. Vom felsigen Gipfel bietet sich dann ein fantastischer Ausblick über die Berge des Gennargentu- und Supramonte-Massiv. Auf der Rückfahrt ist ein Halt im Hirtendorf Orgosolo geplant (Gehzeit ca. 3-4 Std., 9 km, Hotel / Agriturismi in der Nähe von Dorgali, F/-/-).
7. Tag
Wanderung zum traumhaften Bucht Cala Goloritzé

Heute fahren Sie zur Basalthochebene Su Golgo und in das Bergdorf Braunei. Von dort wandern Sie zunächst zum Aussichtspunkt Punta Salinas. Hier fallen die Felswände bis zu 300 Meter ab. Sie können den Blick zum Strand von Goloritze mit den steilen Felsnadeln und über das Meer genießen. Über Trekkingpfad mit vielen Serpentinen erreichen Sie später die Cala Goloritzé, eines der Wahrzeichen von Sardinien. Die Bucht mit der berühmten, fast 150 Meter hohen Felsnadel Monte Caroddi, wird gesäumt von weiteren eindrucksvollen Felsen, die mit Maccia überzogen sind. Die tolle Kulisse ergänzen das türkisblaue Wasser, welches aus Karstquellen unter der Meeresoberfläche entspringt und der grüne Steineichenwald im Hintergrund. Die fast unberührte Cala Goloritzé gehört zu den schönsten Küstenabschnitten am Golf von Orosei, wo sich Berge und Meer unglaublich harmonisch begegnen. Die Rückfahrt führt über die einzigartige Panoramastraße von Lotzorai nach Dorgali (Gehzeit ca. 3-4 Std., 7,5 km, Hotel / Agriturismi in der Nähe von Dorgali, F/-/-).
8. Tag
Rundtour in der Hochebene Barbagia und Besuch der Tropfsteinhöhle

Die Hochebene Barbagia ist das Herz Sardiniens. Das ausgedehnte Gebiet erstreckt sich über das Bergmassiv Gennargentu in der Mitte der Insel und die flacheren Erhebungen um Umkreis. Ihre heutige Wanderung führt Sie in die Region rund um die Grotta de is Janas. Sie wandern durch Steineichenwäler und entlang von steilen Felswänden in die Schlucht des Rio Semuccu. Zudem besuchen Sie die die uralte Höhle Grotta de is Janas. Hier werden Sie in die unterirdische Welt der Tropfsteine entführt. Im Anschluss Weiterfahrt nach Monteveccio (Gehzeit ca. 2 Std. ,Hotel / Agriturismi, F/-/-).
9. Tag
Wanderung durch den Wald von Montimannu und zum Punta Piscina Irgas

Sie streifen heute durch das Waldgebiet Montimannu und erreichen über schmale Pfade den 691 Meter hohen Gipfel Punta Piscina Irgas. Genießen Sie das tolle 360 Grad Panorama und den Blick auf den höchsten Wasserfall Sardiniens (Gehzeit ca. 4-5 Std., 11 km, Hotel / Agriturismi in Monteveccio, F/-/-).
10. Tag
Ausflug in die Inselhauptstadt Cagliari und ins Künstlerdorf San Sperate

Heute unternehmen Sie einen Ausflug nach Cagliari. Bummeln Sie durch die charmante Inselhauptstadt, die wunderbar am Golfo degli Angeli (Golf der Engel) liegt. Die Altstadt Castello mit ihren verwinkelten Gassen birgt eine ganze Reihe finden sich eine ganze Reihe historischer Sehenswürdigkeiten. Sehenswert sind unter anderem der prunkvolle Dom aus dem 13. Jahrhundert oder auch das Rathaus und die Oper. Von der Aussichtsplattform an der Bastione San Remy bietet sich toller Blick über die Stadt und das Meer.
Auf der Rückfahrt ist ein Halt im Künstlerdorf San Sperate mit dem Freilichtmuseum Giardino Sonora geplant. Der Ort ist vor allem durch die zahlreichen Wandmalereien und die eindrucksvollen Steinskulpturen des Künstlers Pinuccio Sciola bekannt (Hotel / Agriturismi in Monteveccio, F/-/-).
11. Tag
Wanderung entlang der Costa Verde

Die Costa Verde erstreckt sich im Südwesten Sardiniens. Die einzigartige Küstenwüste präsentiert sich mit bis zu 60 Meter hohen Sanddünen, die vom Mistral immer wieder neu geformt werden und sich vom Hinterland Kilometerweit bis zum schier endlosen blauen Meer erstrecken. Dazu finden sich Hügel, die mit mediterranem Grün übersät sind. Eine tolle Kulisse für eine Wanderung! (Gehzeit ca. 3-4 Std., 7 km, Hotel / Agriturismi in Monteveccio, F/-/-).
12. Tag
unterwegs im Naturpark Monte Arci

Heute wandern Sie im Naturreservat rund um den 812 Meter hohen Monte Arci. Das Bergmassiv vulkanischen Ursprungs war einst ein begehrter Fundort von Obsidian. Es geht durch ausgedehnte Wälder und Sie können den tollen Weitblick bis zur Westküste Sardiniens genießen (Gehzeit ca. 3-4 Std., 12 km). Interessant ist auch der Besuch im Obsidian-Kunstmuseum (Hotel / Agriturismi in der Region der Gallura, F/-/-).
13. Tag
Wanderung zur Neptungrotte und zum Aussichtspunkt Punta del Giglio

Über eine spektakuläre Treppe in einer steilen Felswand gelangen Sie zur Grotte di Nettuno (Neptungrotte). Vom Parkplatz, 110 Meter über dem Meer führen 650 Steinstufen hinunter zur fantastischen Tropfsteinhöhle, die nur knapp über dem Meer am Fuß der Felsen liegt.
Später wandern Sie durch den Naturpark Porto Conte zur Punta del Giglio. Vom Aussichtspunkt können Sie Ihren Blick über die Bucht von Porto Conte und die Klippen des Capo Caccia werfen (Gehzeit ca. 2 Std., 7 km). Im Anschluss besuchen Sie das mittelalterliche Städtchen Alghero, die „Hauptstadt der Korallenküste“. So richtig typisch sardisch ist die Stadt allerdings nicht, denn über 400 Jahre währte hier der Einfluss der Spanier. Viele der Einwohner von Alghero haben katalanische Wurzeln. Die ersten Befestigungsanlagen der Stadt errichteten bereits die Genuesen. Nach der Eroberung der Algheros durch die Spanier erweiterte man die Anlagen, welche bis heute noch gut erhalten sind. Die schmalen, schattigen Gassen der Stadt laden zu einem gemütlichen Rundgang ein. Rückfahrt zum Quartier am Nachmittag (Hotel / Agriturismi in der Region der Gallura F/-/-).
14. Tag
unterwegs auf der Halbinsel Capo Testa

Eine Wanderung führt Sie heute um die Halbinsel Capo Testa. Hier können Sie unzählige bizarre Felsformationen bestaunen. Die sogenannten Tafoni bilden durch die Verwitterung Hohlräume und wabenartig anmutende Oberflächenstrukturen. Im Kontrast zu diesen einzigartigen Felsen steht das smaragdfarben schimmernde Meer, welches die kleinen Buchten umspült. Natürlich geht es auch durch das berühmte Mondtal (Valle della Luna). Hier erleben Sie den zauberhaften Wechsel von wild zerklüfteten Felsen und mediterraner Macchia (Gehzeit ca. 3 Std., 7 km, Hotel / Agriturismi in der Region der Gallura F/-/-).
15. Tag
letzte Wanderung an der Costa Paradiso

Die Isola Rossa mit den leuchtend roten Porphyrfelsen ist einer der schönsten Landzungen der Costa Paradiso. Bei einer Rundwanderung auf schmalen Pfaden, über Klippen und am Strand entlang entdecken Sie die einzigartige Landschaft (Gehzeit ca. 3 Std. 8 km).
Später gehen Sie auf Erkundungstour in der malerischen Stadt Castelsardo. Hoch über einem felsigen Kap erhebt sich das Kastell der Genueserfamilie Doria, auf welches der Name der Stadt zurückgeht. Doch auch Phönizier, Karthager und Römer hinterließen schon vor der genuesischen Familie ihre Spuren in der Stadt. Die Stadt zählt zu den schönsten Orten in Italien (Hotel / Agriturismi in der Region der Gallura F/-/-).
16. Tag
Zeit zum Baden und Fährüberfahrt auf das italienische Festland

Am Vormittag ist Zeit zum Baden, dann fahren Sie nach Olbia und weiter mit der Fähre zum italienischen Festland. Verabschiedung der Flugteilnehmer in Olbia (F/-/-).
17. Tag
Weiterreise nach Deutschland

Weiterfahrt nach Deutschland mit Ankunft in Dresden am Abend (-/-/-).

Reise Information

Leistungen:
  • Busfahrt ab/bis Dresden im Kleinbus
  • Rundreise auf Sardinien lt. Programm mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • Fährpassage Italien - Olbia und zurück
  • alle Übernachtungen im Hotel / Agriturismi (2-Bettzimmer)
  • Verpflegung: 14 x F
  • geführte Wanderungen lt. Programm
  • Bootsfahrt Cala Gonone – Cala Luna
  • Eintrittsgelder Gorropu-Schlucht und Cala Goloritzè
Nicht enthalten:
  • nicht genannte Mahlzeiten sowie Getränke
  • Eintrittsgelder
  • evtl. Flugan- und Abreise
  • EZ-Zuschlag 320,- EUR
  • Persönliches
  • Reiseversicherung
Reiseinfo / Anforderungen:
Voraussetzungen für die leichten bis mittelschweren Wanderungen sind normale sportliche Kondition und Trittsicherheit. Alle Wanderungen mit Tagesgepäck (Gehzeiten ca. 3-5 Std.). Einige Abschnitte mit schmalen Pfaden und steileren Auf- / Abstiegen.
An- und Abreise:
Der Zu- / Ausstieg zum/vom Bus ist entlang der Fahrtroute: Dresden – München – Kufstein - Innsbruck möglich.
Es besteht auch die Möglichkeit nach/von Olbia zu fliegen. Flüge sind nicht im Reisepreis enthalten. Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.
Einreisebestimmungen:
Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland, Österreichs und der Schweiz benötigen für die Einreise nach Italien einen gültigen Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass. Es ist kein Visum erforderlich.
Staatsbürger anderer Länder bitten wir, sich direkt an die für sie zuständige Vertretung zu wenden.
Impfungen / Gesundheitsvorsorge:
Es gibt keine Impfvorschriften.
Es wird empfohlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, einen Tropenmediziner oder an die Gesundheitsämter.
Weitere Reise-, Sicherheits- und Gesundheitshinweise:
Robert Koch-Institut: www.rki.de
Centrum für Reisemedizin: www.crm.de
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de
Hinweis gemäß EU-Richtlinie 2015/2302:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Im Einzelfall wenden Sie sich bitte an uns.
Teilnehmer: mind. 6 max. 8
ReisedatumPreisStatus
2.090,00 EUR erste Anmeldungen liegen vor buchbar buchbar
1.920,00 EUR buchbar buchbar
2.090,00 EUR buchbar buchbar
1.920,00 EUR buchbar buchbar
Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
Travel-Paket
Rail & Fly Ticket
Übernachtung am Tag vor der Abreise
Zimmerwunsch







Artikel 4 von 4 in dieser Kategorie