Wild Ost Natur & Erlebnisreisen

Kompaktmenü

Neue Reisen

Kunden Hotline


Webtipp

Details über...
Unsere AGB
Kontakt & Katalogbestellung
Sitemap
Impressum
Datenschutz

Portugal

Ost-West-Durchquerung von Madeira und Verlängerung auf der „goldenen Insel“ Porto Santo

 


Ost-West-Durchquerung von Madeira
und Verlängerung auf der „goldenen Insel“ Porto Santo

Die Blumeninsel Madeira und die kleine Nachbarinsel Porto Santo sind Ziel dieser Wanderreise.
Zunächst durchqueren Sie Madeira von Ost nach West. Es geht entlang von schimmernden Levadas, den steinernen Kanälen die in einem weit verzweigten Netz Wasser über die Insel transportieren. Sie streifen durch urwüchsigen Lorbeerwald und wandern auf schmalen Pfaden entlang der wildromantischen Steilküste über dem rauschenden Atlantik. Eindrucksvoll sind auch die Wanderetappen durch die Berge im Herzen der Insel. Begleitet von spektakulären Ausblicken geht es auf das „Dach Madeiras“ und zum höchsten Gipfel, dem 1862 Meter hohen Pico Ruivo.
Neben abwechslungsreichen Wanderungen bleibt auch Zeit, um die üppige Flora und die kleinen Orte mit ihren blühenden Gärten zu genießen.
Im Anschluss können Sie noch ein paar Tage auf Porto Santo verbringen. Die Insel lockt zu Wanderungen entlang der zerklüfteten Küste und zum höchsten Punkt, von dem sich ein atemberaubender Ausblick bietet. Zum Entspannen erwartet Sie der neun Kilometer lange Sandstrand, der vom türkisschimmernden Meer umspült wird.

Programm Madeira-Durchquerung und Wandern auf Porto Santo:


1. Tag: Flug über Lissabon nach Funchal auf Madeira
Flug nach Funchal, Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Dieses liegt nur ca. 15 Gehminuten vom Zentrum der Inselhauptstadt Funchal entfernt (-/-/-).

2. Tag: Erkundung der Inselhauptstadt Funchal

Es erwartet Sie ein geführter Rundgang durch die Inselhauptstadt Funchal. Sie besuchen den Obst- und Fischmarkt und können bei einer Weinverkostung den leckeren Madeira-Wein probieren.
Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Sie können z.B. durch den Botanischen Garten streifen oder ein Museum besuchen (Aktivitäten am Nachmittag optional).
Am Abend erwartet Sie ein Begrüßungsessen mit traditioneller Küche (Hotel, F/-/A).

3. Tag: Wanderung vom Parque Ecológico do Funchal hinauf zum Pico do Arieiro

Sie wandern heute vom Schutzgebiet Parque Ecológico do Funchal hinauf zum Pico do Arieiro. Er ist mit 1 818 Metern der dritthöchste Berg Madeiras. Danach fahren Sie in den Osten der Insel, wo sich auf einem Hochplateau ein üppig grünes Waldgebiet erstreckt (Gehzeit 5 Std., ca. 15 km, +950 m, Hotel, F/-/A).

4. Tag: fantastische Kammwanderung mit tollen Ausblicken

Heute erwartet Sie eine fantastische Kammwanderung mit faszinierenden Ausblicken über die Berge Madeiras. Es geht über viele in den Fels gehauene Pfade und Treppen zum Sattel des Pico das Torres und weiter zum höchsten Gipfel Madeiras, dem 1862 Meter hohen Pico Ruivo. Unterwegs können Sie die zerklüftete Bergwelt genießen und Ihren Blick bis zum Meer schweifen lassen. Sie steigen zu einer Berghütte ab und fahren im Anschluss nach Santana an der nördlichen Küste der Insel (Gehzeit 5 Std., ca. 12 km, -1000 m / +700 m, Hotel, F/-/A).

5. Tag: Wanderung über den Hauptkamm Madeiras zum Encumeada-Pass
Heute erwartet Sie wieder Hochgebirgsfeeling pur: Sie wandern vom Pico Riuvo über den Gebirgs-Hauptkamm Madeiras. Es geht bergan und bergab und Sie wechseln auf dem Kammweg wandernd immer wieder zwischen der Südseite und der Nordseite der Insel. Vom 1007 Meter hohen Encume-ada-Pass bietet sich eine tolle Aussicht über die Küstenlandschaften im Norden und Süden von Madeira und in die tiefen Täler Ribeira Brava und São Vicente. Später machen Sie Rast in einer kleinen Bar und steigen hinab zum Berghotel (Gehzeit 7,5 Std., ca. 20 km, +1000 m / -1500 m, F/-/A).

6. Tag: Sie wandern über die Hochebene von Madeira
Vom Berghotel aus wandern Sie heute über das faszinierende zentrale Hochplateau Paúl da Serra. Ein weit verzweigtes Netz von Wanderwegen führt über die Hochebene, vorbei an Wasserfällen, durch Lorbeerwald und entlang von Levadas, Madeiras raffinierten Bewässerungssystem (Gehzeit 7 Std., ca. 18 km, +600 m / -100 m, Berghotel, F/-/A).

7. Tag: Wanderung von der Paúl da Serra Hochebene hinunter ins grüne Janela-Tal

Heute steigen Sie von der Paúl da Serra Hochebene hinunter in das grüne Janela-Tal. Es geht entlang einer Levada und durch einige Tunnel. Bevor Sie Porto Moniz erreichen, können Sie in einem kleinen Ort vielleicht den selbst hergestellten Wein eines einheimischen Ladenbesitzers probieren. Später ist Zeit, um in den Meeresschwimmbecken zu baden (Gehzeit 6-7 Std., ca. 24 km, -1200m, Pension, F/-/-).

8. Tag: ein Tag zum Baden und Relaxen in Porto Moniz

Der kleine Ort Porto Moniz liegt am nordwestlichsten Punkt der Insel Madeira. Vor allem die natürlichen Schwimmbecken sind ein beliebtes Ausflugsziel für die Einheimischen und die Urlauber. Auch ein Bummel entlang der Uferpromenade empfiehlt sich. Hier laden zahlreiche Cafés, Restaurants und Shops zum Verweilen und Stöbern ein. Wenn Petrus mitspielt, dann können Sie hier einen romantischen Sonnenuntergang am Meer erleben (Aktivitäten optional, Übernachtung wie am Vortag, Pension, F/-/-).

9. Tag: Wanderung entlang einer spektakulären Steilküste

Zunächst geht es hinunter an das Meer. Dann wandern Sie vom Ufer über einen alten Versorgungspfad hinauf in das kleine Dorf Santa. Unterwegs können Sie die wild zerklüftete Steilküste Madeiras bestaunen und die wunderbaren Blicke über die Felsen und das Meer genießen. Anschließend Fahrt nach Funchal (Gehzeit 4 Std., 10 km, +/- 450 m, Hotel, F/-/-).

10. Tag: Wanderung auf einem panoramareichen Höhenweg in den Bergen

Die heutige Wanderetappe führt Sie in den Westteil des Gebirges von Madeira. Über einen panoramareichen Höhenweg wandern Sie zum Bergfuß des 1655 Meter hohen Pico Grande. Nach einer Wanderpause beginnt Ihr Abstieg zu einem kleinen Ort im Nonnental (Curral das Freiras). Diese Wanderetappe wird wieder begleitet von der wunderschönen Bergkulisse Madeiras und fantastischen Tiefblicken in die wilden Talkessel. Im Weiler angekommen, erwartet Sie ein Reise-Abschlussessen in einem urgemütlichen Dorflokal. Ggf. findet das Abschlussessen auch am 12. Tag auf Porto Santo statt (Gehzeit 3-4 Std., 10 km, +350 m / -800 m, Hotel, F/(M)/-).

11. Tag: Zeit zur freien Verfügung in Funchal (12-Tage-Reise)
              Fährüberfahrt zur Insel Porto Santo (15-Tage-Reise)
Den heutigen Tag können Sie in der Inselhauptstadt Funchal ganz nach Lust und Laune gestalten. Vielleicht schlendern Sie durch die Gassen der Altstadt oder unternehmen einen Spaziergang am Hafen entlang. Interessant ist auch ein Besuch in einer der vielen historischen Kirchen der Stadt. Sie gehören mit ihren prachtvollen Ausstattungen zu den historischen Kostbarkeiten Madeiras (alle Aktivitäten optional). Übernachtung wie Vortag (F/-/-).

Für Gäste der 15-Tage-Reise:
Wenn Sie die Verlängerungsoption gewählt haben, dann bringt Sie die Fähre am Morgen nach Porto Santo. Die Insel wurde 1418 von portugiesischen Seefahrern entdeckt und ist heute ein echter „Urlaubs-Geheimtipp“. Die sogenannte Ilha Dourada, die Goldene Insel ist nahezu perfekt für einen Traumurlaub: Es gibt einen neuen Kilometer langen und 50 Meter breiten Sandstrand dazu das in azurblau schimmernde und glasklare Wasser des Atlantiks, natürlich viel Natur, Ruhe und wunderbare Wanderwege, die zu tollen Aussichtspunkten führen (Pension, F/-/-). 

12. Tag: Rückflug der Teilnehmer der 12-Tage-Reise
              erste Wanderung auf Porto Santo (15-Tage-Reise)
Alle Gäste der 12-Tage-Madeira-Reise fliegen heute über Lissabon zurück in die Heimat (F/-/-).

Reisegäste der 15-Tage-Option, die bereits am Vortag Porto Santo erreicht haben, starten heute zur ersten Wanderung zum Pico Castelo und zum Pico Facho, dem mit 516 Metern höchsten Berg von Porto Santo. Übersetzt bedeutet Pico Facho: „Spitze der Fackel“. Ein Grund für diese Namensgebung ist, dass in längst vergangenen Zeiten, als Piraten die Inselgruppe überfielen, der Pico Facho ein wichtiger Aussichtspunkt war. Kamen die Piratenflaggen in Sicht, entzündete man ein weithin sichtbares Feuer. Es wurde bis zum Ponta de São Lourenço im äußersten Osten von Madeira gesehen. Weitere Feuersignale auf den Bergspitzen von Madeira bis nach Funchal folgten, und gaben so der Stadt Zeit, sich auf einen Piratenüberfall vorzubereiten.
Sollte das Reise-Abschlussessen am 10. Tag noch nicht stattgefunden haben, so wird dies heute nachgeholt. Übernachtung in der Pension wie Vortag (Gehzeit ca. 6 Std., ca. 13 km, +/- 600 m, F/-/(A)).

13. Tag: Wanderung zu den imposanten Basaltsäulen auf Porto Santo

Die heutige Wandertour  führt Sie zum 283 Meter hohen Pico da Ana Ferreira, wo Sie wieder einen tollen Panoramablick über die Insel und bis nach Madeira, das steil auf dem Atlantik ragt, genießen können. Zudem sind am Berg imposante Basaltsäulen zu bestaunen, die durch die vulkanische Aktivität vor Jahrmillionen entstanden sind. Am feinen Sandstrand entlang geht es zurück (Gehzeit 5 Std., 12 km, +/- 250 m). Am Abend Fährüberfahrt nach Funchal (Hotel, F/-/-).

14. Tag: Zeit zur freien Verfügung in Funchal

Dieser Tag in der Inselhauptstadt Funchal steht Ihnen zur freien Verfügung und es ist Zeit, für Erkundungen auf eigene Faust. Funchal bietet seinen Gäste eine Fülle von Möglichkeiten: Das bekannteste sakrale Bauwerk ist sicher die Katherale Sé in Funchal, doch auch die Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte ist sehr sehenswert. In diesem Gotteshaus im Stadtteil Monte fand der letzte österreichische Kaiser seine letzte Ruhestätte. Zu empfehlen ist auch ein Besuch im Botanischen Garten, der ebenfalls in Monte, oberhalb der Stadt, befindet. Ein Besuch in der bunten Markthalle von Funchal sollte auch nicht fehlen. Hier finden Sie ein breites Angebot das von Obst und Gemüse bis zu Fisch, Blumen und kleinen Souvenirs reicht (alle Aktivitäten optional-kein Reiseleiter und kein Fahrzeug). Übernachtung im Hotel, wie am Vortag, F/-/-).

15. Tag: Abschied von Madeira und Rückflug
Mit dem Transfer zum Flughafen geht Ihre Reise auf den Inseln Madeira und Porto Santo zu Ende (F/-/-).

Leistungen:
Flug TAP ab/an Fankfurt/Main via Lissbon nach/von Funchal
alle Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus oder Taxi
Fährüberfahrt von Funchal nach Porto Santo und zurück (bei 15-Tage-Reise)
Gepäcktransport
11 bzw. 14 Übernachtungen in ***Hotels (DZ, DU/WC)
4x Halbpension, 7 bzw. 10x F,
1x Begrüßungsessen sowie 1x Tourabschlussessen (Tischgetränk inkl.)
geführter Rundgang in Funchal
Besuch der Weinkellerei mit Weinprobe
7 bzw. 9 geführte Wanderungen
Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Funchal/Porto Santo vom 2. bis 10. bzw.13. Tag

Nicht enthalten:
nicht genannte Mahlzeiten / Getränke ca. 100,- bis 150,- EUR
EZ-Zuschlag 12 Tage 180,- EUR; 15 Tage 230,- EUR
Rail&Fly 75,- EUR
ggf. anderer Abflughafen
ggf. Stopover in Lissbon
Persönliches
Reiseversicherung Weitere Informationen zum Thema Reiseversicherung finden Sie oben im Menü Service unter dem Punkt Reiseversicherung.


Anforderungen / Reiseinfo:
Voraussetzungen für die mittelschweren Wanderungen sind eine sportliche Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (Gehzeit ca. 5 - 8 Std., 10 - 20 km). Es sind einige größere Höhenunterschiede zu überwinden (max. +1000 / -1500 Hm). Tunnelwanderungen aufrecht gehend mit Taschenlampe. Sie sind bei den Wanderungen nur mit Tagesrucksack unterwegs. Das Hauptgepäck verbleibt in der jeweiligen Unterkunft oder im Fahrzeug.
An- und Abreise:
Die An-/Abreise zum gebuchten Abflughafen und der Flug nach/von den Madeira erfolgt individuell. Sie werden am örtlichen Flughafen empfangen und wieder verabschiedet.
Ein Flug ab/an Berlin/Tegel, München, Hamburg, Düsseldorf, Köln oder Stuttgart ist Anfrage möglich. Aufpreis für einen Flug ab/an Wien oder Zürich ab 50,-
Da die Flüge mit der TAP jeweils über Lissabon gehen, bietet sich ein Stopover in der portugiesischen Hauptstadt an. Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.
Einreisebestimmungen:
Die Inseln Madeira und Porto Santo gehören zu Portugal und damit zur Europäischen Union. Staatsbürger der EU-Staaten sowie Schweizer Staatsbürger benötigen für die Einreise einen gültigen Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass.
Staatsbürger anderer Länder bitten wir, sich direkt an die für sie zuständige Vertretung zu wenden.

Impfungen / Gesundheitsvorsorge:
Es gibt keine Impfvorschriften.
Es wird empfohlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
Weitere Impfungen sind nicht zwingend erforderlich.
Für eine Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, einen Tropenmediziner oder an die Gesundheitsämter.

Weitere Reise-, Sicherheits- und Gesundheitshinweise:
Robert Koch-Institut: www.rki.de
Centrum für Reisemedizin: www.crm.de
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de
Hinweis gemäß EU-Richtlinie 2015/2302:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Im Einzelfall wenden Sie sich bitte an uns.

Teilnehmer: Mindestteilnehmerzahl:

Die Reise kann nur durchgeführt werden, wenn die auf der jeweiligen Katalog-/Interseite ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl erreicht oder überschritten ist. Bis 28 Tage vor Reiseantritt kann der Reiseveranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten. Sollte der Fall eines Rücktritts eintreten, informieren wir Sie umgehend und können Ihnen meist individuelle Touren ab 2 Teilnehmern anbieten oder ein alternatives Reiseangebot unterbreiten. Selbstverständlich erhalten Sie den bereits gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Siehe ARB, die Sie vor Ihrer Buchung bestätigen müssen.
 
   6 - 14
Veranstalter:  Wild Ost Kooperationspartner
  

exkl.

Ost-West-Durchquerung von Madeira und Verlängerung auf der „goldenen Insel“ Porto Santo-bild
Ost-West-Durchquerung von Madeira und Verlängerung auf der „goldenen Insel“ Porto Santo-bild1

 

Ost-West-Durchquerung von Madeira und Verlängerung auf der „goldenen Insel“ Porto Santo-bild2
Ost-West-Durchquerung von Madeira und Verlängerung auf der „goldenen Insel“ Porto Santo-bild3

 

Ost-West-Durchquerung von Madeira und Verlängerung auf der „goldenen Insel“ Porto Santo-bild4
Ost-West-Durchquerung von Madeira und Verlängerung auf der „goldenen Insel“ Porto Santo-bild5

 

 

 

 

 


Reisedatum:
19.05. - 30.05.2019
buchbar        1.590,00 EUR
19.05. - 02.06.2019
buchbar        1.940,00 EUR
07.07. - 21.07.2019*
buchbar        1.680,00 EUR
07.07. - 21.07.2019*
buchbar        2.030,00 EUR
28.07. - 08.08.2019*
buchbar        1.680,00 EUR
28.07. - 11.08.2019*
buchbar        2.030,00 EUR
13.10. - 24.10.2019
buchbar        1.590,00 EUR
13.10. - 27.10.2019
buchbar        1.940,00 EUR

Reise-Rücktrittskosten-Versicherung:
nein
ohne Selbstbehalt
mit Selbstbehalt

Travel-Paket:
kein Travel-Paket
ohne Selbstbehalt
mit 20% Selbstbehalt

Übernachtung am Tag vor der Abreise:
nein
ja

Rail & Fly Ticket:
nein
ja

Zimmerwunsch:
Einzelzimmer
1/2 Doppelzimmer
Doppelzimmer

   frage


top

Wild Ost Natur & Erlebnisreisen GmbH © 2010