Skip to main content



Reisekarte


Anforderungen:
Anforderungsgrad

Für diese Aktiv- und Erlebniswoche im Zittauer Gebirge sollten Sie eine normale sportliche Kondition und Trittsicherheit mitbringen.
Gehzeit der Wandertour mit Tagesrucksack ca. 4-5 Std., Fahrradtour in bergigem Gelände, vorwiegend auf Nebenstraßen sowie Wald- und Feldwegen ca. 3-4 Stunden. Paddeltour bei leichter Strömung, dazu sind keine Vorkenntnisse nötig. Für die Klettersteigbegehung und das Schnupperklettern sind ebenfalls keine besonderen Vorkentnisse notwenig, Sie sollten jedoch schwindelfrei sein.


Reiseversicherung:

Wir empfehlen Ihnen zu Ihrer gebuchten Reise den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Travel-Paketes der URV. Gern beraten wir Sie zu unseren verschiedenen Versicherungsangeboten.

Weitere Informationen zum Thema Reiseversicherung finden Sie hier oder oben im Menü unter Service, Reiseversicherung.

Es berät Sie zu dieser Reise:

Ansprechpartner: Katrin Mordowicz

Katrin Mordowicz
03586/310436


Mindestteilnehmerzahl:

Diese Reise kann nur durchgeführt werden, wenn die unter dem Reiter Reise Information ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl erreicht oder überschritten ist. Bis 21 Tage vor Reiseantritt kann der Reiseveranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten. Sollte der Fall eines Rücktritts eintreten, informieren wir Sie umgehend und können Ihnen meist individuelle Touren ab 2 Teilnehmern anbieten oder ein alternatives Reiseangebot unterbreiten. Selbstverständlich erhalten Sie den bereits gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Siehe ARB, die Sie vor Ihrer Buchung bestätigen müssen.




Aktiv- und Erlebniswoche im Zittauer Gebirge

Aktiv- und Erlebniswoche im Zittauer Gebirge
725,00 EUR

Unterwegs im Naturpark Zittauer Gebirge

7 Tage - Wandern, Klettern, Paddeln und Radfahren


Wir laden Sie ein, zu einer aktiven Reise in den Naturpark Zittauer Gebirge. Wandern, Klettern, Radfahren, Paddeln und natürlich auch das Kennenlernen einiger kultureller Schätze der Region steht auf Ihrem Programm. Zeit bleibt auch für individuelle Entdeckungen.
Die Oberlausitz mit ihren fast 1000 Jahre alten Städten, langgezogenen Straßendörfern und abwechslungsreichen Naturlandschaften zählt sicher zu den schönsten Reisezielen im Osten von Deutschland. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und flexibel gestaltetes Reiseprogramm mit Wandern, Klettern sowie Rad- und Paddeltouren. Wir freuen uns, Sie im Naturpark Zittauer Gebirge und in der schönen Oberlausitz begrüßen zu dürfen.

Erweiterte Beschreibung

Im Südöstlichsten Zipfel von Sachsen, genau im Dreiländereck Deutschland-Tschechien-Polen liegt der Naturpark Zittauer Gebirge. Er wurde 2008 als hundertster Naturpark in Deutschland gegründet und umfasst etwa 13 000 Hektar. Das Zittauer Gebirge ist ein Teil des Lausitzer Gebirges, welches zusammen mit dem etwas größeren Teil in Tschechien, dem Lužické hory, die Sächische- und Böhmische Schweiz mit dem Iser- und Riesengebirge verbindet. Zusammen mit dem Lausitzer- und dem Jeschken-Gebirge auf tschechischer Seite bildet das Zittauer Gebirge einen einzigartigen Landschaftsraum. Die vielen Sandsteinfelsen und markanten Phonolitkegel, die idyllischen Täler und weitläufigen Wälder und natürlich auch die saubere Luft machen die Oberlausitz zu einem beliebten Reiseziel. Zahlreiche berühmte Felsformationen wie z.B. Kelchstein oder Nonnenfelsen stehen heute als Naturdenkmale unter Schutz.

Wandern im Zittauer Gebirge

Zu Fuß lässt sich der Naturpark Zittauer Gebirge wunderbar erkunden. Bei Wanderungen geht es entlang bizarrer Sandsteinformationen, Sie streifen durch urwüchsige Wälder und es geht über grüne Bergwiesen. Natürlich wandern Sie auch hoch hinaus und können von den Gipfeln fantastische Aussichten genießen. Der höchste Berg des Zittauer Gebirges ist die Lausche (tschechisch Luž). 793 Meter ragt der Berg aus vulkanischem Klingstein aus dem Hauptkamm des Lausitzer Gebirges. Vom Gipfel bietet sich dem Wanderer ein faszinierender Rundumblick: Lassen Sie Ihren Blick über die liebliche Landschaft der südlichen Oberlausitz und Nordböhmens schweifen, bestaunen Sie das Panorama der Berge von Jeschken bis zum Iser- und Riesengebirge im Osten und blicken Sie bis zum Kamm des Erzgebirges und über das Böhmische Niederland. Der Hochwald (tschech. Hvozd) ist mit 750 Metern der zweithöchste Berg im Zittauer Gebirge. Auf dem nördlichen Gipfel befindet sich ein Aussichtssturm, über den etwas höheren Südgipfel verläuft die tschechisch-deutsche Grenze und hier steht die Hochwaldbaude.

Radfahren in der Oberlausitz

Bei einer Fahrradtour radeln Sie auf Nebenstraßen und über Waldwege auf einem schönen Rundkurs durch das Zittauer Gebirge. Wir zeigen Ihnen einige der schönsten Ecken und versteckte Plätze in der südlichen Oberlausitz. Sie erleben die Felsenwelt und es geht auch durch hübsche Dörfer, deren Gesicht von vielen schönen Umgebindehäusern geprägt wird. Die traditionelle Bauweise dieser Häuser verbindet Fachwerk- und Blockbauweise und verleiht ihnen einen ganz besonderen Charme. Von der Oberlausitz und der Sächsischen Schweiz bis nach Nordböhmen und Niederschlesien gibt es heute etwa 19 000 dieser, oft liebevoll sanierten Häuser.

Klettern und Klettersteige

Geklettert wird im Zittauer Gebirge schon seit über 125 Jahren. Über 100 Sandsteingipfel mit leichten bis schwierigen Aufstiegen sorgen für ein abwechslungsreiches Terrain für den Klettersport. Zwei Klettersteige bereichern ideal das Angebot. Stets gut gesichert und betreut können Sie das Klettern ausprobieren und einen Gipfel erklimmen. Zudem begehen wir gemeinsam den Jonsdorfer Nonnensteig. Dabei geht es über Leitern, Steighilfen und eine Hängebrücke über das Nonnenfelsenmassiv.

Paddeltour auf der Neiße

Die Neiße entspringt in tschechischen Isergebirge. Bei Hartau erreicht der Fluss die deutsche Grenze. Bis zum Dreiländerpunkt Polen-Tschechien-Deutschland bei Zittau markiert die Lausitzer Neiße die Grenze zwischen Deutschland und Tschechien. Auf ihrem weiteren Verlauf in Richtung Norden, bis zur Mündung nach rund 250 Kilometern in die Oder, ist die Neiße dann Grenzfluss zwischen Deutschland und Polen. Bei einer Paddeltour erleben Sie die schöne Flusslandschaft des Neißetals.

Tages Programm

1. Tag (So)
Individuelle Anreise zum Quartier im Zittauer Gebirge. Sie werden am Abend von einem Wild Ost Reiseleiter begrüßt und Sie besprechen bei einem Begrüßungsessen am Lagerfeuer die Programm-Möglichkeiten der Woche (Pension, -/-/A).
2. bis 6. Tag (Mo-Fr)
Während Ihres Aufenthalts sind die Aktivitäten, in Absprache mit der Gruppe, frei wählbar. Es bleibt auch noch Zeit, um individuell auf Entdeckungstour zu gehen oder die ein oder andere Sehenswürdigkeit zu besuchen. Unsere Reiseleiter halten viele Tipps für Sie parat (5x Pension / Hotel, F/-/-).
Alternativ zu den angebotenen Aktivitäten kann auch ein Ausflug in die Sächsische Schweiz unternommen werden, um dort zu einer spannenden Stiegenwanderung durch die Felsenwelt aufzubrechen (Aufpreis 10,- EUR p.P.)

Wanderung durch das Zittauer Gebirge
Sie wandern auf verstecken Pfaden durch die wildromantische Felsenlandschaft und werden dabei viel Wissenswertes über die Entstehung und Erschließung des Gebirges erfahren. Von den höchsten Gipfeln bieten Sie wunderbare Ausblicke über die Oberlausitz, Nordböhmen und bis hin zum Iser- und Riesengebirge (Tageswanderung ca. 4-5 Stunden).

Klettersteigbegehung
Nach einer kleinen Wanderung zum Einstieg des Jonsdorfer Klettersteigs, erhalten Sie eine ausführliche Einweisung zum Begehen von Klettersteigen und zum Umgang mit der Ausrüstung. Danach geht es, bestens gesichert und bereut, entlang von Stahlseilsicherungen, über Steighilfen und eine Hängebrücke zum höchsten Punkt des Jonsdorfer Nonnensteigs. Wer möchte, kann zum Schluss noch über eine luftige Seilbrücke balancieren (Dauer ca. 2 Std.).
Es ist auch eine Begehung des Oybiner Klettersteigs Alpiner Grat möglich.

Paddeltour auf dem Grenzfluss Neiße
Nach einer kurzen Fahrt an die Neiße, erleben Sie bei einer Paddeltour das idyllische Neißetal. Diese Tour führt Sie auf einen der schönsten und abwechslungsreichsten Teilstücke der Neiße bis zum Kloster St. Marienthal. Seien Sie dabei aktiv oder lassen Sie sich ganz entspannt mit der Strömung treiben. Im Anschluss besteht die Möglichkeit das Kloster zu besichtigen und in einer Gaststätte einzukehren (Dauer ca. 2-3 Stunden).

Radtour durch das Zittauer Gebirge
Mit dem Fahrrad geht es durch die schöne Berglandschaft der südlichen Oberlausitz. Auf ausgewählten Wegen radeln Sie durch das Dreiländereck mit seinen vielen Sandsteinfelsen. Unterwegs gibt es viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken und Sie erleben die schönen Dörfer mit ihren Umgebindehäusern (Tagestour ca. 3-4 Stunden).

Schnupperklettern im Sandstein
Bei einem Schnupperkletterkurs können Sie selbst einmal das Klettern ausprobieren. Unter Anleitung erlernen Sie zunächst das Abseilen. Dann geht es, stets gut gesichert und betreut durch unsere Übungsleiter, auf einem leichten Kletterweg zum Gipfel. Der Aufstieg wird mit dem Eintrag ins traditionelle Gipfelbuch und mit einem wunderschönen Blick ins Lausitzer Gebirge belohnt (Dauer ca. 3-4 Stunden).
7. Tag (Sa)
Nach dem Frühstück haben Sie noch Zeit für individuelle Erkundungen. Individuelle Abreise gegen Mittag (F/-/-).

Reise Information

Leistungen:
  • 6 Übernachtungen in einer Pension (DZ, DU/WC)
  • Verpflegung lt. Programm: 6x Frühstück und Begrüßungsabendessen
  • alle Aktivitäten lt. Programm: Wanderung, Radtour, Schnupperklettern, Klettersteigführung, Paddeltour
  • Fahrradausleihe, Leihausrüstung zum Klettern, Paddelausrüstung
  • alle Transfers im Kleinbus während der Touren
  • Wild Ost Reiseleiter bei allen Aktivitäten
  • Reiseliteratur
Termine:
Anreise jeden Sonntag ab 14.06.2020 möglich.
Reisepreis Aktivwoche:
7 Tage: 725,- EUR p.P.
Nicht enthalten:
  • nicht genannte Mahlzeiten / Getränke
  • Aufpreis für Übernachtung im Hotel auf Anfrage
  • Ausflug in die Sächsische Schweiz 10,- p.P
  • EZ-Zuschlag 90,- EUR
  • Persönliches
  • Reiseversicherung
An- und Abreise:
Die An- und Abreise zum/vom Quartier erfolgt individuell.
Einreisebestimmungen:
Schweizer und Österreichisch Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Deutschland einen gültigen Personalausweis / Schweizer Identitätskarte. Staatsbürger anderer Länder bitten wir, sich direkt an die für sie zuständige Vertretung zu wenden.
Impfungen / Gesundheitsvorsorge:
Es gibt keine Impfvorschriften.
Es wird empfohlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Sachsen gehört zu den FSME-Risikogebieten, ein Schutz wird empfohlen.
Für eine Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, einen Tropenmediziner oder an die Gesundheitsämter.
Weitere Reise-, Sicherheits- und Gesundheitshinweise:
Robert Koch-Institut: www.rki.de
Centrum für Reisemedizin: www.crm.de
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de
Hinweis gemäß EU-Richtlinie 2015/2302:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Einzelfall wenden Sie sich bitte an uns.


Wunschtermin (Reisepreis: 725,00 EUR)

Min.: 15.08.2020 |Max.: 31.12.2025
Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
Travel-Paket
Rail & Fly Ticket
Übernachtung am Tag vor der Abreise
Zimmerwunsch






Artikel 1 von 9 in dieser Kategorie