Skip to main content

Reisen durch Polen mit Rad, Kanu und zu Fuß (32 Reisen)

Polen
Interessantes und Wissenswertes über Polen

Bei einer Reise nach Polen können Sie nicht nur das reiche kulturelle Erbe bestaunen, sondern auch fast unberührte Natur, einzigartige Nationalparks, idyllische Flussläufe und malerische Gebirgslandschaften erleben. Ein weiterer Schatz sind die vielen Seen und Wälder Polens. In Europa weist nur Finnland mehr Seen pro km² auf. 28 Prozent der Fläche Polens sind mit Wäldern bedeckt, von denen einige zu den größten auf unserem Kontinent zählen. Wie intakt die Natur in Polen ist, verrät die Tatsache, dass es hier noch zahlreiche Wildtiere wie z.B. Wölfe, Braunbären, Wisentherden oder Elche gibt, die in vielen Gebieten von Europa meist schon ausgestorben sind. Die 23 Nationalparks sind immerhin 1 Prozent der Fläche Polens – einige davon wurden von der UNESCO zu Bioshären-Reservaten erklärt. Gleich wohin Sie Ihre Reise durch Polen führt, die polnischen Naturlandschaften, die Kultur und die Gastfreundschaft der Menschen werden Sie begeistern. Polen kann auch auf eine mehr als 1000jährige wechselvolle Geschichte zurückblicken, in der auch die Städte des Landes eine wichtige Rolle spielten. Zu den größten Städten gehören neben Warszawa (Warschau) u.a. Kraków (Krakau), Wrocław (Breslau), Poznań (Posen), Gdańsk (Danzig), Katowice (Kattowitz) und Szczecin (Stettin). Viele der Städte und Baudenkmäler Polens, die im II. Weltkrieg schwer zerstört wurden, sind heute wieder wunderschön restauriert. In Polen gibt es 14 Stätten, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Wir laden Sie ein mit uns auf Entdeckungsreise durch Polen zu gehen.

Weitere Informationen zu Polen

Auf unseren Reisen lernen Sie Land und Leute sowie die schönsten kulturellen Höhepunkte Polens kennen. Bei Wanderungen oder Fahrradtouren werden Sie die abwechslungsreichen Naturlandschaften erleben. Gleich ob Aktiv-, Natur- oder Kulturreise unsere Reiseangebote in Polen halten für jedermann Angebote bereit. Die Republik Polen – polnisch Rzeczpospolita Polska erstreckt sich über eine Fläche von 312700 km² und hat derzeit ca. 38 Millionen Einwohner. Im Norden grenzt Polen an die Ostsee und an Russland. Im Osten sind die angrenzenden Länder Litauen, Weißrussland und die Ukraine, im Süden die Slowakei und Tschechien. Im Westen grenzt Polen an Deutschland. Die Staatsgrenze ist etwa 3583 Kilometer lang, davon sind ca. 524 Kilometer Ostseeküste und ca.1221 Kilometer verläuft die Grenze entlang von Flüssen. Die Amtssprache ist Polnisch. Diese, nicht ganz einfach zu lernende Sprache gehört zu den westslawischen indoeuropäischen Sprachen und entwickelte sich ab dem 10. Jahrhundert. Die Landeswährung in Polen ist der Złoty (1 Zł besteht aus 100 Groszy). Reisende können problemlos Ihre Währung in Banken, Wechselstuben oder größeren Hotels in polnische Złoty wechseln. Das Klima in Polen liegt zwischen dem ozeanisch bestimmten Klima Mitteleuropas und dem Kontinentalklima im Osten Europas. Der Osten und Süden Polens wird von einem kontinentalen Klima mit warmen Sommern sowie kalten und trockenen Wintern beherrscht. Im Nordwesten Polens sind die Sommer oft kühler, die Winter milder und niederschlagsreicher, was auf West- und Seewinde zurückzuführen ist. Im Süden von Polen, in den Karpaten und Sudeten kann an bis zu 200 Tagen Schnee liegen. Die Hauptstadt Polens und die größte Stadt des Landes ist Warszawa (Warschau). In der traditionsreiche Metropole an der Weichsel können Sie Vergangheit, Gegenwart und Zukunft erleben. Nach dem II. Weltkrieg war Warschau fast völlig zerstört – die historische Altstadt wurde mit viel Fleiß wiederaufgebaut und gehört heuet zum UNESCO-Weltkulturerbe. Aber auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Königsschloss, der Łazienki-Park oder beeindruckende Kirchen gehören zum Besichtigungsprogramm der polnischen Hauptstadt. Polen hat 16 Wojewodschaften: Dolnośląskie (Niederschlesien), Kujawsko-Pomorskie (Kujawien-Pommern), Łódź (Lodsch), Lubelskie (Lublin), Lubuskie (Lebus), Małopolskie (Kleinpolen), Mazowieckie (Masowien), Opolskie (Oppeln), Podkarpacie (Karpatenvorland), Podlaskie (Podlachien), Pomorskie (Pommern), Sląskie (Schlesien), Swiętokrzyskie (Heiligkreuz), Warmiñsko-Mazurskie (Ermland und Masuren), Wielkopolskie (Großpolen), Zachodnio-Pomorskie (Westpommern).

Die Ostseeküste wird vom Stettiner Haff bis hin zur Danziger Bucht geprägt von langen Sandstränden, einzigartigen Dünen- und Küstenlandschaften und Nehrungen. Nicht zu vergessen die eleganten Seebäder, die traditionsreichen Hansestädte und die zahlreichen Fischerdörfer. Bei einer Reise an die polnische Ostseeküste können Sie gesunde Seeluft, Strand und Meer in aller Ruhe genießen. Neben viel Natur birgt die Ostsee auch einen weiteren Schatz – den Bernstein. Seit Jahrhunderten wird das „Gold der Ostsee“ zu Schmuck und Kunsthandwerk verarbeitet. Bei einem Spaziergang am Strand können Sie mit ein bisschen Glück vielleicht einen Bernstein als Urlaubssouvenir von einer Reise nach Polen mit nach Hause bringen. Bei einem Abstecher ins Hinterland erwarten Sie schöne Nationalparks mit Seen und weitläufigen Wäldern. Hier bieten sich ideale Bedingungen das Land bei Wanderungen oder einer Fahrradtour zu erkunden. Auch die Spuren der wechselhaften Geschichte Polens lassen sich immer wieder entdecken. Alte Kreuzritterburgen, zahlreiche Kirchen, Klöster und Schlösser stehen dem Besucher offen. Urlaub aktiv in der Natur können Sie u.a. bei einer Paddeltour auf einem der zahlreichen Flüsse Polens erleben. Vom Paddelboot aus lässt sich die Natur aus einer ganz anderen Perspektive genießen. Mit fast 10000 ruhenden Gewässern zählt Polen zu den seenreichsten Ländern. Zu den schönsten Paddelrouten zählen auch die Drawa und die Obra in den Wojewodschaften Lubuskie und Wielkopolskie. Der Flusslauf der Drawa führt durch den Drawienski Nationalpark und gehört sicher zu den idyllischsten Flussläufen Polens. Auf dem kristall-klarem Fluss gewinnt man den Eindruck nicht mitten im Herzen Europas sondern im Urwald zu sein. Immer wieder müssen Hindernisse wie ins Wasser ragende Äste oder durch Biber gefällte Bäume umsteuert werden – doch schon hinter der nächsten Flusswindung können Sie sich wieder gemütlich mit der Strömung treiben lassen und die unberührte Natur im Drawa Nationalpark genießen. Die Obra windet sich in großen Schleifen durch eine abwechslungsreiche Landschaft im Lebuser Land. Wiesen, Sümpfe und stille Seen wechseln sich mit naturbelassenen Wäldern ab. Auch hier können Sie vom Paddelboot die urwaldartige Landschaft genießen. Viele Seen laden zum Baden ein. Gerade eine Kanuwanderung ist ein idealer Urlaub für Familien. Ganz entspannt und ohne Gepäck paddeln Sie vom Camp zu Camp und abends knistert ein Lagerfeuer …

Das wohl charakteristische geografische Merkmal im nördlichen Zentrum Polens sind die großen Seenplatten. Neben der Pommerschen- und der Großpolnischen Seeplatte ist das Gebiet der Großen Masurischen Seen sicher eines der schönsten Reiseziele in Polen. Die Bilderbuch-landschaft mit unzähligen kleinen und großen Seen, ausgedehnten Wäldern, romantischen Flussläufen, sanften Hügeln und viel Grün ist ein Paradies für alle Naturliebhaber. Masuren - das Land der dunklen Wälder und kristallklaren Seen lädt Sie ein, seine reizvollen Landschaften mit dem Paddelboot, mit dem Fahrrad oder bei Wanderungen zu entdecken. Die Paddeltouren auf der Krutynia und der Czarna Hancza sind sicher zwei der schönsten Touren im Norden von Polen. Während einer Kanuwanderung auf den gemütlich dahinziehenden Flüssen geht es über stille Seen, durch tiefe Wälder und entlang von Schilfgürteln und Waldufern. Ab und zu passieren Sie ein kleines Dorf – wo es scheint, als sei die Zeit stehengeblieben. Das Wasser der Flüsse ist so sauber, das man die Unterwasserwelt bis zum Grund beobachten kann. Ganze Teppiche herrlicher Wasserpflanzen, See- und Teichrosen zieren die Paddeletappen – lassen Sie sich mit der Strömung treiben und genießen Sie die Natur Masurens. Ein ganz besonderes Highlight ist eine Fahrt über den Oberländer Kanal. Einst sollte er die Oberländischen Seen mit dem frischen Haff und der Ostsee verbinden. Der Baurat Steenke nahm 1844 das ehrgeizige Projekt in Angriff. 104 Höhenmeter mussten zwischen Ostróda (Osterode) und Elbląg (Elbing) am Frischen Haff überwunden werden. Da dies nicht durch ein Schleusensystem möglich war, wurden fünf geneigte Ebenen, so genannte Rollberge gebaut. Mit dem Bau der Eisenbahn in Ostpreußen verlor der Kanal später seine eigentliche Funktion und ist seither die Attraktion im Oberland. Wie vor 150 Jahren werden Sie mit großen Wagen und per Wasserkraft über die Hügel im Kanal gezogen. Bei einer Paddeltour über den Oberland Kanal können Sie die liebliche Landschaft genießen und natürlich die alte Technik bestaunen.

Vom Fahrradsattel aus, lässt sich die Natur Masurens ebenfalls besonders gut erkunden. Viele wunderschöne Wald- und Feldwege und wenig befahrenen Nebenstraßen laden zu einer Fahrradtour durch Masuren ein. Radeln Sie durch nahezu unberührte Natur in Masuren mit abwechslungsreichen Landschaften, die geprägt sind von sanften Hügeln, üppigen Wäldern und schier endlosen Alleen. Die Spuren der Geschichte Masurens lassen sich überall am Wegesrand entdecken. Alte Burgen zeugen bis heute von der Größe des mittelalterlichen Kreuzritterordens, wunderschöne Kirchen und Klöster verstecken sich inmitten der Natur Masurens und laden zu einem Besuch ein. Kleine Dörfer und Städte gewähren Einblick in den Alltag der Menschen in Masuren. Bei einem Bummel durch Mikołajki (Nikolaiken) oder Giżycko (Lötzen) gehört auf jeden Fall ein Spaziergang am Jachthafen dazu. Vor allem in den Sommermonaten herrscht hier ein reges Treiben. Da viele der Großen Masurischen Seen mit Kanälen verbunden sind bildet die Region Masuren ein beliebtes Revier für Wassersportler, Segler und Paddler. Erleben Sie Masuren - das Land der Störche - mit seiner Vergangenheit und Gegenwart hautnah – Sie werden begeistert sein! Die Landschaft im Zentrum Polens bilden die weiten Urstromtäler der großen Flüsse Wisła (Weichsel), Odra (Oder), Warta (Warthe) und Bug.

Eine Reise in den Süden Polens bringt Sie in die Mittelgebirge in die Sudeten und in die Beskiden. Einer der begeistertsten Wanderer Polen war sicher Johannes Paul II. Doch nicht nur der ehemalige Papst wusste die Naturschönheiten seines Landes zu schätzen. Viele Wanderer sind jährlich in den polnischen Gebirgen unterwegs um die Berge zu erklimmen oder auf den zahlreichen Wegen und Pfaden die Gebirgswelt zu genießen. Auch die kulturellen Höhepunkte am Wegesrand sollte man sich nicht entgehen lassen. Zu ausgedehnten Wanderungen laden vor allem das Iser- und Riesengebirge in der Wojewodschaft Niederschlesien (Dolny Śląsk) ein. Das Riesengebirge, die Heimat des Berggeistes Rübezahl, ist vielseitig und abwechslungsreich. Sie erleben eine Landschaft mit Gipfeln, die bis zu 1600 Meter hoch in den Himmel ragen, weiten Bergkämmen Hochmooren und wildromantischen Tälern. Der 56 km² große Karkonoski Park Narodowy, der Nationalpark Riesengebirge wurde 1959 gegründet und bildet die natürliche Grenze zwischen Polen und Tschechien. Seit alters her zieht es Wanderer und Wintersportler in die wunderschöne Gebirgswelt. Touren im Riesengebirge versprechen nicht nur einmalige Wandererlebnisse, auch die einzigartige Pflanzenwelt ist von besonderer Bedeutung. Vor allem in den ehemaligen Gletscherkaren, die heute „Gärtchen“ genannt werden kann man einen großen Artenreichtum antreffen. Eine Besonderheit des Riesengebirges sind auch die zahlreichen Bergbauden. Einst dienten Sie Holzfällern, Waldarbeitern und Hirten als Unterkunft – heute können Wanderer in gemütlicher Atmosphäre den Tag ausklingen lassen. Wenn Sie das Panorama von der 1602 Meter Schneekoppe, dem höchsten Gipfel des Riesengebirges genießen und den Wind spüren, der über die Berge weht, dann werden Sie sicher schnell verstehen, warum sich so viel Sagen und Legenden um das Riesengebirge und seinen Berggeist ranken. Eine Winterreise ins Iser- oder Riesengebirge verspricht tief verschneite Wälder mit Bäumen die von Eis und reif bizarr geformt wurden, klare Winterluft und zahlreiche Möglichkeiten für einen aktiven Winterurlaub. Viele Kilometer Langlaufloipen, Skipisten und Wanderwege für Schneeschuhtouren bieten sowohl anspruchsvollen, wie auch Anfängern beste Bedingungen. Wer also mit Ski oder Schneeschuhen das Riesen- oder Isergebirge entdecken möchte, hat viele Ziele mit wunderschönen Ausblicken zur Wahl.

Der Südosten Polens bietet Reisenden eine ideale Mischung aus Natur und Kultur. Die Nationalparks der Hohen Tatra und der Beskiden begeistern mit ihren alpinen und voralpinen Landschaften. Dazwischen finden sich viele kulturelle Sehenswürdigkeiten und historische Städte. Steil aus sanften Tälern und tiefen Wäldern erhebt sich das kleinste Hochgebirge der Welt. Der höchste Teil der Karpaten ist ein echter Geheimtipp für Wander- und Trekkingfreunde. Auf panoramareichen, gemütlichen und herausfordernden Wanderungen kann der Wanderer die Gebirgswelt mit vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt erleben. Immer wieder öffnen sich spektakuläre Blicke auf schroffe Bergspitzen, tiefe Täler, zerklüftete Felsen und blumenübersäten Wiesen. Der höchste Gipfel im polnischen Teil der Hohen Tatra ist der 2499 Meter Hohe Rysy, den schon viele berühmte Persönlichkeiten bestiegen. Sicher einer der malerischsten Orte der Hohen Tatra ist der Talkessel unter dem Rysy, wo sich der größte Gebirgssee der Hohen Tatra befindet. Im See Moskie Oko (Meeresauge) spiegeln sich die Berge und Wälder im blauschimmernden Wasser und sorgen so für zauberhafte Fotomotive. Viele urige Gebirgshütten bieten Wanderern Unterkunft und bei einer heißen Tasse Tatra Tee klingen erlebnisreiche Wandertage aus. Ein Bummel durch eines der zahlreichen Gebirgsdörfer gehört unbedingt zu einem Wanderurlaub in der Hohen Tatra. Der Kurort Zakopane ist der wohl bekannteste Ort und gleichzeitig die „Winterhauptstadt“ Polens. Vor allem in Zakopane hat sich die typische Bauweise der Tatrabewohner besonders gut erhalten. Die urgemütlichen Holzhäuser der Goralen sind mit reichen Schnitzereien verziert und bezaubern mit einem einzigartigen Charme. Unbedingt sollten Sie auch den traditionell hergestellten geräucherten Schafskäse Oscypek probieren, der fast überall angeboten wird.

Nur etwa eine Autostunde von der Hohen Tatra und Zakopane entfernt befindet sich die vielleicht schönste und wohl romantischste Stadt Polens. Krakau verzaubert seine Besucher mit dem Charme ihrer historischen Gebäude und einer einzigartigen Atmosphäre. Die einstige Hauptstadt und Residenz polnischer Könige birgt zahlreiche kulturelle Schätze und ist seit jeher eine Stadt die Künstler und Gelehrte aus aller Welt anzog. Dem Besucher zeigt sich die historische Altstadt von Krakau seit nunmehr 700 Jahren fast unverändert- sie gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Krakauer Altstadt gehören u.a. die Marienkirche und die Tuchhallen. Aber auch der Wawelhügel mit dem Schloss ist ein unbestrittener Höhepunkt von Krakau. Das wunderschöne Schloss hoch über der Weichsel und die Kathedrale, die fast 400 Jahre Krönungs- und Beisetzungsstätte der polnischen Könige war gehört zu einem Besuch von Krakau. Weitere Sehenswürdigkeiten in der Region sind das Salzbergwerk Wieliczka, das ebenfalls zum UNSECO-Weltkultur- und Naturerbe gehört. Steigen Sie ab in eine zauberhafte unterirdische Welt mit Salzseen und in die Salzfelsen gehauenen Kapellen, welche kunstvoll mit Figuren und Reliefs verziert ist. Die Region der Östlichen Beskiden in der polnischen Wojewodschaft Podkarpackie - dem Karpatenvorland gehört zu den am dünnsten besiedelten Gegenden in Europa. Urwüchsige und abgelegene Gebirgswiesen und sanfte Bergketten prägen die Landschaft und laden zu Wanderungen und Fahrradtouren ein, bei denen man die Ruhe und Einsamkeit der Landschaft genießen kann. In den Dörfern stehen die berühmten orthodoxen Holzkirchen und in der Region finden Sie einige der schönsten historischen Städte Polens. Besonders sehenswert bei einer Reise in diese polnische Region sind z.B. das Städtchen Łańcut mit dem wunderschönen Schloss aus dem 17. Jahrhundert oder die reizvoll am Fluss San gelegene Stadt Przemyśl. Sie ist eine der ältesten und sicher auch schönsten historischen Städte in Polen. In der historischen Altstadt schmiegen sich entlang schmaler Gassen zahlreiche barocke Häuser, Kirchen und Jugendstilgebäude. Aktive Erholung in der Region des Karpatenvorlandes finden Wander- und Fahrradurlauber u.a. auch im Nationalpark Bieszczadzki. Die Abgeschiedenheit und Weite der Bergwelt in den Waldkarpaten bieten ideale Bedingungen den wilden Osten Polens vom Fahrradsattel aus oder zu Fuß zu erkunden – spannender kann ein Aktivurlaub kaum sein.
306090ALLE
2 Tage - Schneeschuhwandern im Isergebirge
Begleiten Sie und auf einer 2-Tages-Tour in das winterliche Isergebirge. Mit Schneeschuhen geht es über verschneite Bergwiesen und durch dichte Wälder.Genießen Sie das Stapfen durch den Schnee und die Blicke über malerische Felsenformationen und weißglänzende Berge. Seit altersher sind Schneeschuhe ein Fortbewegungsmittel in schneereichen Regionen. Heute wiederentdeckt, sind sie ideale Begleiter um aktiv die Winterlandschaft zu erkunden.
150,00 EUR
geführte Radreise durch Polen, Weißrussland & Litauen
Diese Radreise führt Sie durch Polen, Weißrussland und Litauen. Sie erkunden per Rad und bei einer Wanderung den Białowieża-Nationalpark, der sich bis nach Weißrussland erstreckt. Zudem sind Sie zu Fuß, per Rad und bei einer Paddeltour in der nahezu unberührte Naturlandschaft des Beresina Biosphären-Reservates unterwegs. In Litauen zeigen wir Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten von Vilnius und nehmen Sie mit zur berühmten Inselburg im Galve-See.
960,00 EUR
Bei dieser Trekkingtour mit 7 Wanderetappen überqueren Sie die Hohe Tatra von Ost nach West. Diese Route ist ein gern begangener Klassiker. Es erwartet Sie eine anspruchsvolle und panoramareiche Tour über ausgesuchte Wege, die sicher jeden routinierten Bergwanderer begeistern wird. Einige Gipfelbesteigungen ergänzen ideal die Touren.
795,00 EUR
Mitten im Herzen Europas hebt sich steil aus sanften Tälern oder dichten Wäldern die Hohe Tatra empor. Der höchste Teil des Karpatenbogens ist ein Geheimtipp für alle Trekkingfreunde. Zwischen der Slowakei und Polen gelegen, bietet der Nationalpark Hohe Tatra einmalige Wandererlebnisse.
795,00 EUR
Wir laden Sie ein zu einer Trekkingtour, die Sie vom Isergebirge bis zur Schneekoppe im Riesengebirge führt. Erleben Sie markante Gipfel, langgezogene Bergkämme, Hochmoore, bizarre Felsen und romantische Täler.
695,00 EUR
Begleiten Sie uns zu auf einer Paddeltour auf der Kwisa (Queis). An zwei Tagen geht es vorbei an verträumten Dörfern, ausgedehnten Wäldern, offenen Wiesen und Feldern durch die naturbelassene Landschaft der niederschlesischen Ebene. Vor allem im unteren Flusslauf erleben Sie den naturbelassenen Charakter des Flusses.
150,00 EUR
Auf der Pliszka erwartet Sie eine anspruchsvolle Paddeltour, die mitunter ein Wildnisgefühl vermittelt. Auf dem naturbelassenen Fluss erleben Sie Natur pur: Es geht entlang von Schilfgürteln, Torfmooren, weiten Wiesen, Bruchwäldern und Seen. Das Umsteuern und Überqueren von vielen umgestürzten oder durch Biber gefällten Bäumen sorgt für Abwechslung und Spaß beim Paddeln.
275,00 EUR
Der Bieg Piastów (Piastenlauf) gehört zur Worldloppet-Serie und ist die älteste Langlaufveranstaltung in Polen. Die abwechslungsreichen und anspruchsvollen Streckenprofile führen durch den polnischen Teil des Góry Izerskie (Isergebirge) mit Start und Ziel am Skilanglaufzentrum von Jakuszyce (Jakobsthal).
160,00 EUR
Eine intensive Art die Schönheit und Vielfalt der masurischen Landschaft kennen zu lernen ist eine Radreise. Vom Fahrradsattel aus entdecken Sie die nahezu unberührte Natur in Nordosten Polens. Neben den unzähligen großen und kleinen Seen prägen sanfte Hügel und mächtige Wälder das Gesicht Masures. Dazwischen finden sich verträumte Dörfer und hübsche Städtchen.
889,00 EUR
Begleiten Sie und auf einer spannende Fahrradreise, die Sie von Krakau durch die malerischen Bergdörfer der Hohen Tatra und in die Zips führt. Viele Ausflüge, Besichtigungen und eine Floßfahrt auf dem Dunajec ergänzen ideal die Fahrradetappen.
949,00 EUR
Polen - geführte Radreise Masurische Seenplatte, Oberland-Kanal und Danzig
Diese Radreise führt durch Masuren, das Land der tausend Seen. Per Rad entdecken Sie die masurische Bilderbuchlandschaft mit ihren reizvollsten Winkeln und lernen unterwegs die schönsten kulturellen Sehenswürdigkeiten kennen. Eine Schifffahrt auf dem Oberland-Kanal und über die Großen Masurischen Seen ergänzen das Programm.
889,00 EUR
Wir laden wir Sie zu einer geführten Fahrradreise entlang der polnischen Ostseeküste ein. Auf dem Weg von Swinemünde bis nach Danzig werden Sie idyllische Küstenlandschaften und traditionsreiche Kurorte kennenlernen. Es bleibt auch Zeit für ein erfrischendes Bad in der Ostsee.
999,00 EUR
Polen - geführte Radreise, Krakau, Sandomierz, Kazimierz Dolny und Warschau
Diese Fahrrad- und Kulturreise führt ins südöstliche Polen und entlang der Weichsel. Von der alten Königsstadt Krakau geht es nach Sandomierz, Kazimierz Dolny und in die Hauptstadt Warschau. Neben Radtouren durch schöne und naturbelassene Landschaften lernen Sie auch einige der kulturellen Sehenswürdigkeiten der Region kennen.
819,00 EUR
Während dieser Radreise lernen Sie die schönsten Nationalparks im Norden Polens und Masuren, das Land der tausend Seen kennen. Genießen Sie bei Wanderungen und Radtouren herrliche Landschaften und wunderbare Natur sowie einige der kulturellen Höhepunkte der Regionen.
820,00 EUR
Polen - geführte Radreise: Mit Schiff und Rad durch Masuren
Wir laden Sie zu einer Reise mit Rad und Schiff durch Masuren ein. Mit dem Fahrrad erkunden Sie die wunderschönen Naturlandschaften rund um die Großen Masurischen Seen, es geht durch die Johannisburger Heide und Sie unternehmen eine Paddeltour auf der Kruynia. Die Radetappen ergänzen Fahren mit dem Schiff über verschiedene Seen der Masurischen Seenplatte.
799,00 EUR
Lassen Sie sich nach Masuren, in das Land der dunklen Wälder und kristallklaren Seen entführen. Während der Wanderungen, Fahrrad- und Paddeltouren erleben Sie die wunderschöne Naturlandschaft. Viele Ausflüge und Besichtigungen führen Sie zu den schönsten Kulturschätzen der Region.
1.355,00 EUR
Polen - individuelle Radreise an der Ostseeküste entlang, zwischen Swinemünde und Danzig
Erleben Sie die polnische Ostseeküste mit ihren traditionsreichen Seebädern und Kurorten, idyllischen Plätzen und reizvollen Landschaften. Während dieser individuellen Fahrradreise sind viele unvergessliche Natur- und Kulturerlebnisse garantiert (halbgeführte Tour mit Gepäcktransport und Hotelvorbuchung).
699,00 EUR
Während dieser individuellen Radreise erleben Sie die schönsten Nationalparks im Nordosten Polens und erkunden Masuren, das Land der dunklen Wälder und kristallklaren Seen. Das Gepäck wird für Sie transportiert und die Hotels entlang der Route sind vorgebucht.
650,00 EUR
Polen - individuelle Radreise Masurische Seenplatte, Oberländer Kanal und Danzig
Diese individuelle Radreise führt Sie entlang der Masurischen Seenplatte. Während der Radetappen haben Sie immer wieder Gelegenheit, ganz individuell die Sehenswürdigkeiten Masurens zu besuchen. Auch eine Fahrt auf dem Oberländer Kanal oder eine Paddeltour auf der Krutynia können Sie unternehmen. Mit einem geführten Bummel endet Ihre Radreise in Danzig.
569,00 EUR
Polen - individuelle Radreise, durch Masuren per Schiff und Rad
Es erwartet Sie eine individuelle Radreise, die Sie mit Schiff und Rad durch Masurem führt. Sie genießen erlebnisreiche Fahrradetappen und es geht per Schiff über die Seen der Masurischen Seenplatte. Unterwegs besteht immer wieder die Möglichkeit, kulturelle Sehenswürdigkeiten zu besuchen.
589,00 EUR
Polen - individuelle Radwanderung Masurische Seenplatte
Masuren - die reizvolle Landschaft im Nordosten Polens ist ein beliebtes und interessantes Reiseziel. Mit dem Fahrrad erkunden Sie die Woiwodschaft Warminsko-Mazurskie. Die individuelle Radreise bieten wir mit Gepäcktransport und vorgebuchten Hotels an.
459,00 EUR
Während dieser individuellen Radreise durch das Oberland, das Ermland und Masuren erleben Sie abwechslungsreiche Landschaften und die kulturellen Sehenswürdigkeiten der Regionen. Die Hotels entlang der Reiseroute sind für Sie gebucht und Ihr Gepäck wird befördrt.
770,00 EUR
Diese Kanuwanderung auf der Drawa führt Sie zu einem der idyllischsten und saubersten Flussläufe Polens. Beim Paddeln auf dem kristallklaren Fluss, an dessen Ufern Wurzeln und Äste uralter Bäume bis ins Wasser ragen, gewinnt man den Eindruck, nicht mitten im Herzen Europas sondern in einem Urwald zu sein.
ab 335,00 EUR
Polen - Kanuwanderung auf der Obra
Die Obra ist ein einsamer Fluss, der nur wenige größere Ortschaften berührt. In langen Schleifen windet er sich durch eine urwüchsige und abwechslungsreiche Landschaft. Flache Wiesen, Sümpfe und reizvolle, stille Seen wechseln sich mit tiefen naturbelassenen Wäldern ab.
ab 259,00 EUR
Polen - Tagestour Kanuwanderung auf der Kwisa
Bei dieser Tages-Paddeltour erleben die den wunderbaren naturbelassenen Charakter der Kwisa (Queis). Das Flüsschen fließt in großen Schleifen durch die ausgedehnten niederschlesischen Wälder. Ab und zu passieren Sie ein kleines Dorf und das Umsteuern einiger Hindernisse im Fluß sorgt für Spaß und Aktion unterwegs.
65,00 EUR
Polen - Tagestour Schneeschuhwanderung im Isergebirge
Wir laden Sie ein, mit uns einen Tag im winterlichen Isergebirge zu verbringen. Mit Schneeschuhen geht es über verschneite Bergwiesen, durch Wälder und vorbei an zerklüfteten Felsformationen. Erleben Sie die reizvolle Winterlandschaft im polnischen Teil des Isergebirges einmal in einer neuen Dimension und genießen Sie das Stapfen durch den herrlichen Pulverschnee.
65,00 EUR
Das Waldenburger Bergland und das Eulengebirge, das Heuscheuergebirge und das Massiv des Schneeberges im Glatzer Land sowie die Stadt Breslau bilden die Kulisse für diese abwechslungsreiche Kultur- und Wanderreise in Niederschlesien. Die reizvollen Berge der Sudeten sind schon seit jeher ein beliebtes Ziel von Wander- und Naturfreunden. Neben erlebnisreichen Wanderungen zeigen wir Ihnen auch einige der kulturellen Schätze der geschichtsträchtigen Region. Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise durch Niederschlesien.
825,00 EUR
Polen und Slowakei - Naturerlebnis Hohe Tatra - Wandern ohne Gepäck
Begleiten Sie uns in das kleinste Hochgebirge der Welt. Mit leichtem Tagegepäck machen wir uns auf, die Bergwelt der Hohen Tatra zu erkunden. Auf sieben panoramareichen Wanderungen erleben Sie die alpine Landschaft mit markanten Gipfeln, steilen Hängen und reizvollen Tälern.
740,00 EUR
Polen und Weißrussland - individuelle Radreise durch den Białowieża Nationalpark
479,00 EUR
Diese Fahrradreise führt Sie durch drei Länder, durch Polen, Russland und Litauen. Es geht von Danzig durch das Oberland und das Ermland ins Kaliningrader Gebiet. Sie besuchen das einstige Königsberg und die schönen Kurorte an der Ostsee. Bevor Ihre Reise in Klaipeda endet, radeln Sie über die gesamte Kurische Nehrung.
969,00 EUR