Skip to main content



Anforderungen:
Anforderungsgrad
. Gehzeiten: bis 10 Stunden
. Höhenmeter: max. +/- 1300 m
. körperliche Voraussetzungen:
gute Grundfitness, Trittsicherheit
. Klima: tropisch-feucht, warm,
in Hochlagen kühl


Reiseversicherung:

Wir empfehlen Ihnen zu Ihrer gebuchten Reise den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Travel-Paketes der URV. Gern beraten wir Sie zu unseren verschiedenen Versicherungsangeboten.

Weitere Informationen zum Thema Reiseversicherung finden Sie hier oder oben im Menü unter Service, Reiseversicherung.

Es berät Sie zu dieser Reise:

Ansprechpartner: Katrin Mordowicz

Katrin Mordowicz
03586/310436


Mindestteilnehmerzahl:

Diese Reise kann nur durchgeführt werden, wenn die unter dem Reiter Reise Information ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl erreicht oder überschritten ist. Bis 28 Tage vor Reiseantritt kann der Reiseveranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten. Sollte der Fall eines Rücktritts eintreten, informieren wir Sie umgehend und können Ihnen meist individuelle Touren ab 2 Teilnehmern anbieten oder ein alternatives Reiseangebot unterbreiten. Selbstverständlich erhalten Sie den bereits gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Siehe ARB, die Sie vor Ihrer Buchung bestätigen müssen.


Veranstalter: Wild Ost Kooperationspartner:

Kolumbien - Trekking zur verlorenen Stadt Ciudad Perdida und kulturelle Highlights


Erweiterte Beschreibung

In der farbenfrohen Stadt Cartagena mit ihrem karibischen Flair vermischen sich Geschichte mit Moderne und Landestypisches mit europäischen Einflüssen. Nicht umsonst gehört die historische Altstadt zum Weltkulturerbe. Weiter geht es dann in die berühmte Kaffeeregion rund um Minca und Sie wandern auf den Cerro Kennedy, einem Bergausläufer der Sierra Nevada de Santa Marta.
Der Höhepunkt dieser aktiven Reise ist eine mehrtägige Trekkingtour zur Ciudad Perdida. Sie ist nach Machu Picchu in Peru die zweitgrößte wiederentdeckte Stadt aus präkolumbianischer Zeit. Hier sind Sie dem Erbe der Tairona-Indigenas auf der Spur.
Zum Abschluss ist Zeit, die Karibikküste zu genießen. Der schöne Strand von Palomino ist dazu ein geradezu idealer Ort. Tauchen Sie ein in den Zauber Kolumbiens – das einzige Risiko ist, dass Sie bleiben wollen!

Höhepunkte:
  • mehrtägige Trekkingtour in der Sierra Nevada zur „verlorenen Stadt“ Ciudad Perdida
  • abwechslungsreiche Wanderungen durch verschiedene Klima- und Vegetationszonen
  • Besuch der Salzkathedrale in Zipaquira
  • Zeit zur freien verfügung im malerischen Ort Villa de Leyva
  • Stadtbesichtigungen in Bogotá und in Cartagena
  • unterwegs in der Kaffeeregion rund um Minca
  • Baden und Relaxen an der paradiesischen Karibikküste
  • bei Buchung bis 6 Monate vor Reiseantritt erhalten Sie 3% Frühbucherrabatt

Einzigartige Landschaften und kulturelle Höhepunkte Kolumbiens

18 Tage unterwegs in Kolumbien - Trekking zur „verlorenen Stadt“ Ciudad Perdida


Bei dieser aktiven Reise haben wir für Sie die vielen Facetten Kolumbiens kombiniert.
Sie erleben den kulturellen Reichtum der indigenen Bevölkerungsgruppen, die kolonialen Schätze des Landes, die berühmte Kaffeetradition sowie eindrucksvollen Bergregionen und die paradiesischen Strände der Karibik - Kolumbien ist wahre Magie!
In der Hauptstadt Bogotá erkunden Sie die Altstadt mit vielen historischen Gebäuden und schmucken Plätzen. Natürlich gehört auch ein Besuch des Museo del Oro, dem berühmten Goldmuseum dazu. Es beherbergt die weltweit wichtigste Sammlung präkolumbianischer Goldkunstwerke.
Einen ersten Eindruck von den abwechslungsreichen Naturlandschaften Kolumbiens erhalten Sie bei einer Wanderung zur Laguna Iguaque und im Chingaza-Nationalpark. Die faszinierende unterirdische Salzkathedrale in Zipaquira wird Sie sicher genauso begeistern wie das malerisch gelegene Städtchen Villa de Leyva.

Tages Programm

1. Tag
Anreise nach Kolumbien und nach Bogotá

Individueller Flug nach Bogotá. Nach dem Transfer zum Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung (Hotel, -/-/-).

2. Tag
geführter Rundgang durch Bogotá, Besuch im Goldmuseum

und Aufstieg zum 3152 Meter hohen Monserrate
Bei einem Rundgang lernen Sie die Altstadt kennen, deren Architektur von der Renaissance über Barock und Klassizismus bis in die Moderne reicht. Gegen Mittag besuchen Sie das berühmte Goldmuseum. Das Museo del Oro wurde von der kolumbianischen Staatsbank bereits 1939 gegründet. Es soll das archäologische Erbe Kolumbiens schützen. Vor allem die umfangreiche Sammlung von präkolumbischen Fundstücken, die meist aus Gold gearbeitet wurden, hat das Museum bekannt gemacht. Später wandern Sie über einen sehr schönen Panoramaweg hinauf zum Monserrate. Dieser 3152 Meter hohe Berg prägt, zusammen mit dem Guadalupe (3317 m), das Panorama der Metropole Bogotá. Auf dem Gipfel befindet eine beliebte Wallfahrtskirche und es öffnet sich ein toller Blick über die kolumbianische Hauptstadt (Hotel, F/-/-).

3. Tag
Wanderung durch die beeindruckende Naturlandschaft des Chingaza-Nationalpark

Ein Ausflug führt Sie heute in den Chingaza-Nationalpark. Das Bild der nahezu unberührten Naturlandschaft prägen bizarre Felsformationen und auch sanfte Hügel. Unzählige Flechten und Moose bedecken den Boden und überall kann man die riesigen Frailejones bestaunen. Das Ziel Ihrer Wanderung durch die Páramo-Landschaft ist die malerisch gelegene Lagune Siecha. Für die hier einheimischen Muisca Indigenen sind die Bergseen heilige Orte.
Im Anschluss Rückfahrt nach Bogotá (Gehzeit ca. 5 Std., Hotel, F/-/-).

4. Tag
Besichtigung der eindrucksvollen Salzkathedrale in Zipaquira und Fahrt nach Villa de Leyva

Heute fahren Sie nach Zipaquira und besuchen die berühmte Salzkathedrale. Um dieses Meisterwerk zu errichten, wurden 250 000 Tonnen Salz aus dem Berg befördert. Bis zum 180 Meter reicht das unterirdische Labyrinth in die Tiefe. Eindrucksvolle Lichteffekte setzten die vielen Skulpturen und die riesige Kuppel in Szene. Die komplett aus Salz erbaute Kirche zählt zu den größten religiösen Bauwerken der Welt. Anschließend Weiterfahrt ins malerische Städtchen Villa de Leyva. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung (Hotel, F/-/-).

5. Tag
eindrucksvolle Wanderung im Iguaque Naturreservat und zur Laguna Iguaque

Zeitiger Start zur anspruchsvollen, jedoch wunderschönen Wanderung im Iguaque Naturreservat und zur Laguna Iguaque. Um zu dieser Lagune zu gelangen, werden Sie durch vier Vegetationszonen wandern: Üppige Vegetation und ein feuchtwarmes Klima bestimmen zu Beginn der Tour das Szenario, zum Ende der Wanderung kommen Sie auf etwa 3600 Metern im kühlen Hoch-Páramo mit den typischen Frailejones an. In der Mythologie der Muiscas entstand das Leben an der Laguna Iguaque, als Bachue, die Göttin des Wassers und der Quellen, mit einem Baby im Arm aus dem See stieg (Gehzeit ca. 10 Std., +/- 1300 m, Hotel, F/-/-).

6. Tag
Zeit zur freien Verfügung in Villa de Leyva, Fahrt nach Bogotá und Flug nach Cartagena

Am Vormittag haben Sie Zeit, um in Villa de Leyva auf Entdeckungstour zu gegen. Der Ort bezaubert mit seinem kolonialen Flair, sehr schön erhaltener Architektur und überaus netten Menschen. Sie könne durch den Ort bummeln, vielleicht in den vielen kleinen Läden nach einem Urlaubssouvenir stöbern oder an der Plaza Mayor Kaffee trinken. Anschließend fahren Sie nach Bogotá und fliegen weiter nach Cartagena (Hotel, F/-/-).

7. Tag
Stadtrundgang in Cartagena

Erleben Sie in Cartagena eine einzigartige Mischung aus karibischem Flair und afrikanischem Einfluss. Das zum einstigen Schutz vor Piraten komplett ummauerte alte Stadtzentrum zählt seit 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Während des Stadtrundgangs besichtigen Sie u.a. die Festung San Felipe und das Klosters La Popa, wo sich ein herrlicher Blick auf die Stadt und auf die Bucht Cartagenas bietet. Fühlen Sie sich ins 17. Jahrhundert versetzt und stellen Sie sich vor, wie Piraten eine der reichsten Städte Amerikas belagerten. Es macht auch Spaß, in einem der vielen Cafés zu verweilen, einen Tintero (typischer schwarzer und süßer Kaffee) zu genießen und das quirlige Treiben auf der Straße zu beobachten (Hotel, F/-/-).

8. Tag
Fahrt über Santa Marta und weiter nach Minca in der Sierra Nevada

Fahrt mit einem öffentlichen Bus nach Santa Marta und anschließend weiter mit einem Privatfahrzeug nach Minca. Sie sind nun in der Sierra Nevada und damit im höchsten Küstengebirge weltweit unterwegs. In dieser Gegens, die vor allem vom Kaffeeanbau geprägt ist, erfahren Sie viel Wissenswertes über den Anbau und die Verarbeitung der edlen Bohnen. Im Anschluss geht es in das Naturreservat Eldorado (Hotel, F/-/A).

9. Tag
Wanderung zum Aussichtspunkt Cerro Kennedy – hier gibt es, mit ein bisschen Wetterglück,

Schneeberge, Meer, Stadt und Dschungel auf einen Blick
Heute wandern Sie zum Cerro Kennedy, einem Aussichtspunkt auf einem Bergausläufer der Sierra Nevada de Santa Marta. Bei guten Wetterbedingungen werden Sie mit einem atemberaubenden Panorama belohnt. Ihr Blick schweift über Santa Marta, den Dschungel, das blaue Meer und hin zu den schneebedeckten Gipfeln des Pico de Cristobal Colon (5 775 m) und den Pico Bolivar (5 775 m). Sie sind die höchsten Berge der Sierra Nevada de Santa Marta. Besonders reizvoll ist zudem Ihr Weg durch die vielfältige und artenreiche Flora und Fauna (Gehzeit ca. 6 Std., Hotel, F/L/-).

10. Tag
Zeit für eigene Erkundungen im Natue-Reservat

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung um die traumhafte Natur im Reservat auf eigene Faust zu erkunden. Gegen Mittag Rückfahrt nach Santa Marta (Hotel, F/M/-).

11. bis 13. Tag
Trekking zur "verlorenen Stadt"Ciudad Perdida

Die Sierra Nevada de Santa Marta stellt das höchste Küstengebirge der Welt dar. Vom höchsten Punkt, dem Pico Bolivar (5 775 m) bis zum Meer sind es nur 42 Kilomter Luftlinie. In der Sierra gibt es tropischen Nebelwald, feuchte und weniger feuchte Vorgebirgswälder, feuchten Bergwald, Regentundra und ewigen Schnee. Das Gebiet mit seiner reichen Artenvielfalt weckt unter Forschern, Naturliebhabern, Wanderern und Bergsteigern ein gleich großes Interesse. Sie ist auch Lebensraum verschiedener indianischer Gruppen, wie den Arhuacos und Kogis. Eine der herausragendsten archäologischen Stätten ist die „Ciudad Perdida“ (verlorene Stadt). Sie liegt auf einer Höhe von 900 - 1300 Meter über dem Meer, inmitten des dichten Urwaldes. Der größte Teil der Stadt wurde wahrscheinlich zwischen dem 11. und 16. Jahrhundert erbaut. Das Volk der Tayronas hatten eine außergewöhnliche Kultur und ein hochentwickeltes Kunsthandwerk sowie eine besondere Art zu leben. Zur Ciudad Perdida gelangt man durch Wälder, die reich an exotischer Flora und Fauna sind, man geht über Hängebrücken, überquert Berge und passiert Wasserfälle. Inmitten des tropischen Urwaldes und Bäumen bis 50 Metern Höhe, befinden sich die Ruinen des großen Tayrona-Imperiums. Es ist ein fantastisches Zusammenspiel von Natur und Zivilisation, mit einer außergewöhnlichen Architektur aus Stein. Aber nicht nur der Ort an sich, mit seinen Terrassenanlagen, Brücken, Wegen und Bewässerungskanälen ist besonders, sondern auch der Weg dorthin. Die verschiedensten Klimazonen bilden eine unbeschreiblich schöne Landschaft, die Sie begeistern wird (Gehzeiten ca. 4-6 Std. max. +1 000 m / -1 150 m, 3 Übernachtungen in verschiedenen Camps, 3x F/M/A).

14. Tag
letzte Wanderetappe in der Sierra Nevada und Fahrt an den traumhaften Strand von Palomino

Der letzte Abschnitt Ihres Trekkings in den Ort Mamey liegt vor Ihnen. Anschließend fahren Sie an die Küste, zum wunderbaren Strand von Palomino. Nach der Trekkingtour erwarten Sie hier wilde Buchten, ein palmengesäumter Sandstrand und glasklares, türkisfarbens Wasser (Gehzeit ca. 4 Std. +/- 550 m, Hotel, F/-/-).

15. bis 16.Tag
Baden und Relaxen an der Karibikküste

Diese zwei Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie die kolumbianische Karibikküste, den schönen Strand und das Meer (2x Hotel, F/-/-).

17. Tag
Flug nach Bogotá und zurück in die Heimat

Gegen Mittag Transfer zum Flughafen Santa Marta und Flug nach Bogotá. Von dort individueller Rückflug (F/-/-).

18. Tag
Ankunft am Heimatflughafen (-/-/-).

Reise Information

Leistungen:
▪ Flüge Frankfurt - Bogotá - Frankfurt (Economy Class)
▪ Inlandsflüge Bogota - Cartagena sowie Santa Marta - Bogotá (Economy Class)
▪ Deutschsprachige Tourenleitung vom 1. - 14. Tag
▪ alle Fahrten in priv. Fahrzeugen und öffentl. Bussen
▪ alle Eintrittsgelder lt. Programm
▪ 3 Übernachtungen in Herbergen (im MBZ)
▪ 13 Übernachtungen im Hotel (im DZ)
▪ Verpflegung lt. Programm: 16x Frühstück, 4x Mittag, 1x Lunchpaket, 4x Abendbrot
▪ Esel und Träger während der Trekkingtour
▪ Reiseliteratur

Nicht enthalten:
▪ nicht genannte Mahlzeiten / Getränke
▪ Flughafengebühren im Reiseland ca. 31,- USD
▪ evtl. optionale Ausflüge
▪ Einzelzimmer-Zuschlag 340,- EUR
▪ Trinkgelder
▪ Persönliches
Reiseversicherung

Reiseinfo / Anforderungen:
Für die Wanderungen und das Trekking sind Trittsicherheit, gute Grundfitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht wichtige Voraussetzungen. Die Wanderungen im ersten Teil der Reise gehen in Höhen von ca. 3 500 m (Gehzeiten bis 10 Std.). Das Trekking im zweiten Teil führt durch teils anspruchsvolles Terrain mit rutschigen Wegpassagen (Gehzeiten ca. 5-6 Std.). Sie sollten sich auf eine hohe Luftfeuchtigkeit einstellen. Vor der Trekkingtour zur Ciudad Perdida wird nicht benötigtes Gepäck deponiert. Sie führen nur einen Rucksack (max. 10 kg) mit sich. Bis zum 2. Trekkingtag werden Sie von Eseln begleitet, welche die Rucksäcke tragen (je Esel bis zu 4 Gepäckstücke á 10 kg). Dann wird ein Großteil des restlichen Gepäcks erneut eingelagert, und die Träger übernehmen dieses Gepäck während der letzten Etappe.

An- und Abreise:
Die Flüge sind im Reisepreis enthalten.
Die An-/Abreise zum/vom gebuchten Heimatflughafen sowie der Flug nach/von Bogotá erfolgen individuell.
Sie werden am Flughafen Bogotá begrüßt verabschiedet.

Einreisebestimmungen:
Deutsche Staatsbürger benötige für die Einreise nach Kolumbien einen bis zum Ausreisedatum gültigen Reisepass.
Österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Kolumbien einen Reisepass, der noch sechs Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig ist.
Es ist kein Visum notwendig. An den Grenzen und internationalen Flughäfen erhalten Sie einen Einreisestempel.
Staatsbürger anderer Länder bitten wir, sich direkt an die für sie zuständige Vertretung zu wenden.

Impfungen / Gesundheitsvorsorge:
Es gibt keine Impfvorschriften.
Es wird empfohlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
Das Auswärtige Amt empfiehlt darüber hinaus Reiseimpfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus.
Kolumbien verlangt bei der direkten Einreise aus Deutschland zwar keinen Nachweis einer Gelbfieberimpfung, dennoch wird die Impfung allen Reisenden dringend empfohlen, bevor sie in Kolumbien in ein Gebiet reisen, in dem Gelbfieber vorkommt (siehe dazu Hinweise des Auswärtigen Amtes).
Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, einen Tropenmediziner oder an die Gesundheitsämter.

Weitere Reise-, Sicherheits- und Gesundheitshinweise:
Robert Koch-Institut: www.rki.de
Centrum für Reisemedizin: www.crm.de
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de

Hinweis gemäß EU-Richtlinie 2015/2302:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Im Einzelfall wenden Sie sich bitte an uns.

ReisedatumPreisStatus
3.590,00 EUR buchbar buchbar
3.590,00 EUR buchbar buchbar
3.590,00 EUR buchbar buchbar
Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
Travel-Paket
Rail & Fly Ticket
Übernachtung am Tag vor der Abreise
Zimmerwunsch







Artikel 1 von 1 in dieser Kategorie

Erster
vorheriger
nächster
Letzter