Skip to main content



Reisekarte


Anforderungen:
Anforderungsgrad
Voraussetzungen für die Wanderungen mit Tagesgepäck sind eine normale sportliche Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Gehzeiten ca. 3 bis 7 Stunden mit Höhenunterschieden bis etwa 700 Meter. Meist sind Sie auf naturnahen und unbefestigten Wanderpfaden unterwegs.
Bei den Terminen im Mai und Ende August kann es ggf, auf Grund der Öffnungszeiten, zu Einschränkungen bei Besuchen von Museen und Cafés kommen. Änderungen im Programm bleiben aufgrund von Sicherheits- und Wetterbedingungen vorbehalten


Reiseversicherung:

Wir empfehlen Ihnen zu Ihrer gebuchten Reise den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Travel-Paketes der URV. Gern beraten wir Sie zu unseren verschiedenen Versicherungsangeboten.

Weitere Informationen zum Thema Reiseversicherung finden Sie hier oder oben im Menü unter Service, Reiseversicherung.

Es berät Sie zu dieser Reise:

Ansprechpartner: Roland Schubert

Roland Schubert
03586/310436


Mindestteilnehmerzahl:

Diese Reise kann nur durchgeführt werden, wenn die unter dem Reiter Reise Information ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl erreicht oder überschritten ist. Bis 21 Tage vor Reiseantritt kann der Reiseveranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten. Sollte der Fall eines Rücktritts eintreten, informieren wir Sie umgehend und können Ihnen meist individuelle Touren ab 2 Teilnehmern anbieten oder ein alternatives Reiseangebot unterbreiten. Selbstverständlich erhalten Sie den bereits gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Siehe ARB, die Sie vor Ihrer Buchung bestätigen müssen.


Veranstalter: Wild Ost Kooperationspartner:

Norwegen - Wanderreise nördlich des Polarkreises

Norwegen - Wanderreise nördlich des Polarkreises
ab 1.990,00 EUR

15-Tage zu Fuß die Lofoten und Vesteralen entdecken

Unterwegs in der faszinierenden Inselwelt im Norden von Norwegen


Die magische Inselwelt der Lofoten und Vesterålen ist das Ziel dieser Wanderreise.
Der Archipel vor der Küste von Norwegen liegt bis zu 300 Kilometer nördlich des Polarkreises. Wie eine gewaltige Wand erheben sich die steilen Felsen und Berge aus dem Atlantik. Die eindrucksvolle Kulisse vervollständigen das tiefblaue Meer, unzählige Fjorde, weiße Sandstrände, grüne Wiesen und Weiden sowie malerische Fischerdörfer.

Heute leben in der Region Lofoten und Vesterålen rund 55 000 Einwohner, für die das Meer nach wie vor von Wichtigkeit ist und ihre Lebensgrundlage bildet. Wenn Sie die Kultur entlang der Küsten erkunden, entdecken Sie die vielen typischen Fischerdörfer mit ihren bunten Holzhäusern, welche Fischern und Händlern seit jeher Unterkunft bieten.

Zu Fuß lässt sich die einmalige Naturlandschaft besonders intensiv erleben. Spektakulär ist nahezu jede Wanderung, die Sie unternehmen. Mal geht es durch romantische Täler mit malerischen Seen, die von steilen Bergen gesäumt sind, dann wandern Sie wieder panoramareich entlang der Küste. Natürlich geht es auch hoch hinauf und Sie erobern einige der schönsten Gipfel. Immer wieder wird Sie der fantastische Ausblick über Berge, Fjorde und das Meer begleiten.
Abwechslungsreiche Tageswanderungen führen Sie auf den schönsten Wegen und auch abseits der üblichen Pfade. Sie wandern über markierte Wege, über schmale Pfade und ab und zu geht es durch weglosen Gelände und über Geröllfelder. Mit Begeisterung und viel Hintergrundwissen bringen Ihnen unsere Reiseleiter das Flair der Inseln näher und zeigen Ihnen die schönsten Winkel.

Neben den erlebnisreichen Wanderungen ist auch Zeit, um einige der kulturellen Sehenswürdigkeiten der Lofoten und Vesterålen zu besuchen. Unter anderem machen Sie Halt in Henningsvær und im malerischen Nusfjord. Zu den Lofoten gehören auch die Wikinger. Im Lofotr Wikingermuseum wird die spannende Geschichte der kriegerischen Männer des Nordens nacherzählt.

Die Inselgruppen Lofoten und Vesterålen

Weit im hohen Norden der norwegischen Provinz Nordland liegen die zahllosen Inseln der Lofoten und Vesterålen wie eine Perlenkette im Europäischen Nordmeer.
Die Vesterålen sowie die Lofoten sind zwei nebeneinander liegende Inselgruppen vor der Nordatlantikküste von Norwegen, weit oberhalb des Polarkreises. Beide Regionen werden oft in einem Atemzug genannt, wodurch der Eindruck entsteht, es würde sich um eine Inselgruppe handeln. Tatsächlich handelt es sich sowohl wirtschaftlich als auch landschaftlich um zwei verschiedene Regionen.

Die nördliche Ausläufer des Golfstromes sorgen trotz des hohen Breitengrades für ein relativ mildes Klima auf den Lofoten und Vesterålen. Durch die Lage bis zu 300 Kilometer nördlich vom Polarkreis, kann man in der Zeit der Wintersonnenwende die magische Polarnacht erleben und in der Zeit von Ende Mai bis Ende Julidie zauberhafte Mitternachtssonne genießen. In der dieser Mittsommerzeit zaubert die nicht untergehende Sonne in den Abend- und Nachtstunden wunderschöne Lichtspiele.

Das allgemein milde Klima auf den Lofoten- und Vesterålen-Inseln begünstigt die Tier- und Pflanzenwelt auf den Inseln. Hier finden Sie eine fast intakte und unberührte Schatzkiste der Natur. Die riesigen Heringsschwärme locken jedes Jahr majestätische Wale in den warmen Golfstrom vor der Küste und auch Robben wissen den Fischreichtum zu schätzen. Die wildromantischen Felsklippen sind Nistplatz von Millionen von Vögeln, vor allen Seeadler und Papageitaucher haben hier ihr Zuhause.

Wanderer und Naturliebhaber finden auf dem Archipelen der Vesterålen & Lofoten alles was das Herz begehrt – dazu gehören riesige Vogelfelsen und hohe Bergen, dramatische Fjorde und einsame Strände, kleine Fischerdörfer und malerische Städte. Die circa 55.000 Einwohner der Region leben noch heute hauptsächlich vom Meer und seinen Erzeugnissen. Bereits zur Zeit der Winkinger spielten die Inseln für den Fang, unter anderem des arktischen Winterkabeljaus eine wichtige Rolle. Die typischen Fischerdörfer an den Küsten mit ihren bunten Holzhäuschen bieten den Einheimischen und zunehmend auch ihren Besuchern eine romantische Unterkunft und sind Ausgangspunkt für viele Aktivitäten in der Natur.

Wandern in der magischen Inselwelt der Lofoten & Vesterålen

Die einmalige und spektakuläre Landschaft der Inselgruppe der Vesterålen und der Lofoten lässt sich zu Fuß bei einer Wanderreise sicher besonders intensiv erleben. Sicher ist: Spektakulär gestaltet sich nahezu jede Wanderung!
Durch wildromantische, von hohen Bergen gesäumte Täler, in denen Seen malerisch eingebettet liegen und entlang panoramareicher Wege an der Küste, geht es hoch hinauf auf einige der schönsten Gipfel der Inseln.

Gleich ob Sie über den sogenannten Königinnenweg (Dronningruta) zwischen Nyksund und Stø wandern, den 778 Meter hohen Matmora erklimmen, die malerische Kvalvika Bucht passieren, entlang der spektakulären Felsküste zum idyllisch gelegenen Dörfchen Nusfjord wandern oder von Reinebringen eines der berühmtesten Lofoten-Motive genießen - bleibende Naturerlebnisse sind garantiert. Zudem werden die Wanderungen immer wieder von fantastischen Weit- und Tiefblicke über die Fjorde, das Meer und die Berge begleitet.

Die Tageswanderungen mit leichtem Rucksack sind abwechslungsreich gestaltet und führen Sie auf den schönsten Wanderwegen, jedoch auch abseits der ausgetretenen Pfade zu ausgesuchten Zielen. Es bleibt auch Zeit, um die eindrucksvolle Landschaft und die verschiedensten Lichtstimmungen mit der Kamera einzufangen oder optional eine Seekajak- oder Bootstour zu unternehmen.

Unseren Wanderführern und Reiseleitern merkt man ihre Begeisterung über das Land und ihr angesammeltes Hintergrundwissen an, wenn sie ihre Gäste über markierte Wege, schmale Pfade, aber manchmal auch durch wegloses Gelände und über versteckte Pfade zu den schönsten Winkeln der Inseln bringen.

Kulturschätze im Hohen Norden

Die kulturellen Schätze auf den Lofoteninseln und auf den Inseln der Vesterålen sollen neben den erlebnisreichen Wanderungen natürlich nicht vernachlässigt werden. Einige der schönsten Sehenswürdigkeiten werden Sie auf ihrer Wanderreise besuchen können. Zudem besteht die Möglichkeit, mit einem Schiff der berühmten Hurtigruten durch den Raftsund und in den traumhaften Trollfjord zu fahren. Interessant ist auch ein Besuch im Museum, welches sich der traditionsreichen norwegischen Postschifflinie widmet.

Henningsvær ist sicher eines der bekanntesten Dörfer der Lofoten. Der Ort erstreckt sich über mehrere Schäreninseln, die im Vestfjord liegen und wird gern auch als „Venedig des Nordens“ bezeichnet. Über eine Brücke ist Henningsvær seit 1983 mit der großen Nachbarinsel Austvågøy verbunden. Henningsvær zählt sicher zu den schönsten Fischerorten. Heute leben etwas mehr als 500 Menschen in dem kleinen Ort, welcher bis heute das größte Zentrum für Dorschfischerei weltweit ist. Der wunderbare Ausblick von der Mole über die bunten Fischerhäuschen und das tiefblaue Meer bis hin zu den hohen Bergen inspirierte schon viele Maler und Künstler. Lassen Sie sich bei einem Bummel durch den Ort, vielleicht einer Einkehr in einem der hübschen Cafés oder einem Besuch in einer Galerie von gemütlichen Charme des Ortes begeistern.

Die Wikinger dürfen im Zusammenhang mit den Lofoten natürlich nicht fehlen. Während Ihrer Wanderreise auf ist auch ein Halt am Wikingermuseum geplant. In der kleinen Ortschaft Borg, auf der Insel Vestvågøy, wurden in den 1980er-Jahren bei Ausgrabungen die Überreste eines Langhauses gefunden. Nach dem originalgetreuen Nachbau des Hauses entstand hier ein Museum. Das Lofotr-Wikingermuseum ermöglicht es ihnen, in die spannende Lebenswelt der Inselbewohner vor langer Zeit einzutauchen.

Das überaus malerisch gelegene Dorf Nusfjord liegt auf Flakstadøy, welche eine der Hauptinseln des Lofoten-Archipels ist. Es erwartet Sie ein sehr authentisches Fischerdorf mit vielen Gebäuden, die bereits zu einer einer zeit genutzt wurden, als Nusfjord noch einer der bedeutendsten Fischannahmestellen der Region war. Heute steht die historische Siedlung unter Denkmalschutz und ist ein Freilichtmuseum vor einmaliger Kulisse. Vor den hoch aufragenden Bergen mit grünen Matten schmiegen sich die bunten Fischerhäuser an das Ufer des Bottelvika-Fjord und spiegeln sich im klaren Wasser.

Besonderes:
  • 10 abwechslungs- und erlebnisreiche Wanderungen auf den Lofoten & Vesterålen
  • Möglichkeit zu einer Fahrt mit einem Schiff der Hurtigruten durch den Raftsund und in den Trollfjord
  • Wanderung über den berühmten Königinnenweg (Dronningruta) zwischen Nyksund und Stø
  • Wanderung zum Aussichtspunkt Reinebringen mit atemberaubenden Tiefblicken
  • Wanderung zur malerischen Kvalvika-Bucht und in den reizvollen Fischerort Nusfjord
  • mehrere Wanderungen mit Gipfelbesteigungen
  • Besuch im Lofoten-Wikingermuseum
  • Zeit zum Bummeln im Fischerdorf Henningsvær
  • ein Tag zur freien Verfügung mit Gelegenheit zu einer optionalen Seekajak- oder Bootstour

Tages Programm

1. Tag (So)
Individuelle Anreise nach Evens in Norwegen

Sie fliegen individuell nach Evenes und werden vom Reiseleiter gegen 17:30 Uhr am Flughafen begrüßt. Danach fahren Sie über die Insel Hinøya und können im Licht des Abends die wunderbare Fjordlandschaft bestaunen. Besonders schön ist auch der Blick über die meist noch schneebedeckten Berggipfel des Møysalen-Nationalparks. Nach etwa drei Stunden Fahrtzeit erreichen Sie das gemütliche Haus in der Gemeinde Nyksund. Der hübsche Fischerort Nyksund an der Küste der Inselgruppe der Vesterålen ist Ihr erster Standort für vier Nächte (Fahrzeit ca. 3 Std.).
(Als Alternative zur Fluganreise können Sie auch die Schiffe der Hurtigrute in Verbindung mit Bahn und Bus nutzen. Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.)
2. Tag (Mo)
panoramareiche Wanderung im Øvergårdsfjellet

Ihre erste Wanderung führt Sie vom kleinen Ort Øvergård auf das Øvergårdsfjellet und zum 404 Meter hohen Rødhamran. Unterwegs bieten sich tolle Ausblicke über die Inselgruppe Vestbygda, über Andøya, die nördlichste Insel der Vesterålen und über den U-förmigen Gebirgszug auf der Insel Skogsøya. Es besteht die Möglichkeit, diese Wanderung bei Lust und Laune noch etwas auszudehnen und weiter durch die wunderschöne Landschaft zwischen Bergen und Meer zu wandern (Gehzeit ca. 3 Std., 4,5 km, +/- 450 m, Fahrzeit ca. 1 Std.).
3. Tag (Di)
Wanderung durch das Tal Klodalen und optionale Besteigung des Jennskarttinden

Ihre heutige Wanderung führt zunächst durch das wildromantische Klodalen. Das Tal, in dem sich sieben malerischen Seen verstecken, wird von steilen Bergen gesäumt. Vielleicht haben Sie Glück, und können unterwegs einen Elch beobachten. Am Bergfuß der Finngamheia beginnt Ihr Anstieg in Richtung Vottestadtinden und zum höchsten Punkt Ihrer Wanderung auf etwa 400 Metern (Gehzeit ca. 4-5 Std., 6 km, +/- 500 m).
Wer möchte, hat noch Gelegenheit, zum 654 Meter hohen Jennskarttinden aufzusteigen (Gehzeit zusätzlich ca. 1,5 Std.).
Der Rückweg hinunter nach Nyksund wird wieder begleitet von schönen Blicken über steile Berge, das blaue Meer und die grünen Täler (Fahrzeit ca. 30 min).
4. Tag (Mi)
Wanderung über den Dronningruta, den Königinnenweg

Der sogenannte Königinnenweg, die Dronningruta ist sicher einer der schönsten Wanderwege auf den Vesterålen. 1994 Königin Sonja auf dieser Route unterwegs. Ihre Begeisterung für diese Strecke war Anlass dem Weg den Namen Dronningruta zu geben. Auf rund 15 Kilometern, zwischen den Orten Nyksund und Stø, zieht sich der panoramareiche Rundweg entlang der Küste und über die Berge. Auf dem Weg erleben Sie alles, was für die Inselgruppe der Vesterålen steht: eine faszinierende Küstenlandschaft am Atlantik, weite Sandstrände, hübsche Fischerdörfer, schroffe Berggipfel und natürlich immer wieder fantastische Panoramablicke.
Der Weg über die Berge (Gehzeit ca. 5 Std., +/- 800 m) bietet tolle Rundumblicke, der Küstenweg (Gehzeit ca. 3 Std., +/- ca. 280 m) führt am Atlantik entlang. Der gesamte Rundweg ist ca. 15 Kilometer lang und es sind ca. 1080 Meter im Auf- und Anstieg zu bewältigen.

Während der vier Reisetage, die Sie auf den Vesterålen verbringen, besteht die Möglichkeit, alternativ zum Wanderprogramm an einer Wal- / Seevogelsafari teilzunehmen (Kosten für eine Tagestour ca. 120,- EUR).
5. Tag (Do)
Fahrt auf die Inselgruppe der Lofoten

Heute fahren Sie von den Vesterålen auf die Lofoten. Ein erster Halt ist in Sortland geplant. Die „blaue Stadt“ liegt inmitten einer wunderbaren Schärenlandschaft und zog die Aufmerksamkeit auf sich, als ein Kunstprojekt die Stadt in vielen Blautöne tauchte. In Stokmarknes besteht die Möglichkeit, das Museum der traditionsreichen norwegischen Postschifflinie Hurtigruten zu besuchen (optional). Das Museum dokumentiert die Geschichte der Reederei und präsentiert interessante Ausstellungen zum Thema Polarforschung. Zudem ist das Hurtigruten-Schiff Finnmarken zu besichtigen, das seit 1993 als Museumsschiff der Öffentlichkeit zugänglich ist. In Melbu gehen Sie an Bord der Fähre. Nach einer kurzen Überfahrt geht es weiter zum nächsten Quartier, von dem die Orte Svolvær und Kabelvåg leicht zu erreichen sind (Fahrzeit ca. 2 Std.)
Wer möchte, hat heute Gelegenheit, ab Stokmarknes mit einem Schiff der berühmten Hurtigruten auf einer der schönsten Etappen der Postschifflinie durch den Raftsund und in den malerischen Trollfjord zu fahren (ab ca. 51,- EUR p.P.).
6. Tag (Fr)
Wanderung zum 778 Meter hohen Matmora

Es geht hoch hinauf! 788 Meter erhebt sich der Matmora über der Lofoteninsel Austvågøya. Zunächst wandern steil bergan zum 374 Meter hohen Gipfel des Delpen. Später geht es sanfter bergan und Sie wandern über Moos- und Grasbewachsene Wege. Vom Gipfel der Matmora bietet sich dann ein wunderschönes Panorama aus Bergen, Fjorden und Meer. Sie können Ihren Blick über die Berge der nördlichen Lofoten, die meist noch schneebedeckten Bergspitzen des Møysalen-Nationalparks und die Inselwelt der Vesterålen schweifen lassen. Der Abstieg gestaltet sich am Anfang steiler, später geht es über langgestreckte Serpentinen in Tal (Gehzeit ca. 5-6 Std., +/- 900 m, Fahrzeit ca. 1 Std.).
7. Tag (Sa)
Rundwanderung um den malerischen See Stor-Kongsvatnet

Die heutige Wanderung führt Sie rund um den schönen See Stor-Kongsvatnet. Sie wandern meist über einfache Wege, es geht jedoch auch einmal über einen steinigen Pfad durch den Wald und es sind kleinere Steigungen zu bewältigen. Immer wieder öffnet sich der Blick über den malerisch gelegenen See, der von Bergen umrahmt wird (Gehzeit ca. 3-4 Std., 12 km, +/- 250 m, Fahrzeit ca. 30 min).
Alternativ zur Wandertour können Sie heute in Eigenregie Kabelvåg, das älteste Fischerdorf auf den Lofoten erkunden. Sie können durch das hübsche Zentrum mit dem historischen Marktplatz schlendern, Museen, Galerien und das Aquarium besuchen oder auch der berühmten Vågan-Kirche, die auch als Lofotenkirche bekannt ist, einen Besuch abstatten (alle Aktivitäten optional).
8. Tag (So)
Aufstieg zum 534 Meter hohen Klepstadheia und Fahrt nach Henningsvær

An der Westküste der Lofoteninsel Austvågøya erhebt sich der 534 Meter hohe Klepstadheia. Vom Gipfel können Sie die tolle Aussicht auf den Gimsoystraumen, eine 18 Kilomter lange Meerenge zwischen den Inseln Austvågøya und Gimsøya sowie die Bucht Sydalspollen. Bei klarem Wetter reicht der Blick sogar bis zur Felsinsel Mosken und der Insel Værøy, die sich südlichsten Zipfel der Lofoten befinden (Gehzeit ca. 4 Std., 4 km, +/- 550 m).
Im Anschluss an die Wanderung fahren Sie nach Henningsvær. Der Fischerort liegt malerisch verteilt auf kleinen Inseln im Vestfjord und so gern als „Venedig des Nordens“ bezeichnet. Auch heute ist der Fischfang, neben dem Tourismus die wichtigste Einnahmequelle der Gemeinde. Der reizvolle Blick von der Mole zu den bunten Häuern, über das blaue Meer und hin zu den Bergen inspirierte schon viele Maler. Gemütliche Cafés und Galerien laden zum Verweilen und Erkunden ein (Fahrzeit ca. 1,5 Std.).
9. Tag (Mo)
Fahrt nach Hamnøy und Besuch im Wikingermuseum Borg

Entlang einer sehr schöne Küstenstraße fahren Sie heute nach Hamnøy. Unterwegs ist ein Besuch im Wikingermuseum geplant (optional). Auf der Lofoteninsel Vestvågøy befindet sich der Ausgrabungsort Borg. Hier wurde in den 1980er-Jahren eine Siedlung ausgegraben, die in der Zeit der Wikinger ein Hauptsitz gewesen sein könnte. Besonders spektakulär war der Fund von Überresten eines 83 Meter langen Langhauses, welches einem Wikingeroberhaupt gehört haben muss. In diesem nachgebauten Langhaus befindet sich heute das Museum mit seinen interessanten Ausstellungen. Am späten Nachmittag kommen Sie am nächsten Quartier in Hamnøy an (Fahrzeit ca. 2 Std.).
10. Tag (Di)
Wanderung zur Djupfjordheia

Auf panoramareichen Wegen geht es heute hinauf zur 510 Meter hohen Djupfjordheia. Der Rückweg führt Sie über den 320 Meter hohen Kjølen. Wer noch Lust hat, kann unterwegs einen Abstecher zum 451 Meter hoch gelegenen Merraflistinden unternehmen. Währende der abwechslungsreichen Wanderung werden Sie von fantastischen Weit- und Tiefblicken über die Naturlandschaft der Lofoten begleitet: Schroffe Berggipfel, zahllose kleine und große Seen, grüne Hügel und natürlich das weite Meer sind immer wieder im Blick des Wanderers (Gehzeit ca. 5-6 Std., +/- 600 m, Fahrzeit ca. 30 min).
11. Tag (Mi)
Wandertour zur Kvalvika Bucht

Sie fahren in den Ort Fredvang und starten dort zu Ihrer Wanderung zur Kvalvika-Bucht. Sie durchqueren eine Schlucht, passieren einige Seen und erreichen schließlich die malerische Bucht am Nordatlantik. Wenn die Sonne strahlt, schimmert das Meer in leuchtendem Türkis und rollt sich sanft in Richtung des weißen Sandstrandes. Umgeben von steilen grauen Felsen ist die Kvalvika-Bucht ein kleines Naturparadies.
Wer Lust hat, kann noch zum 543 Meter hohen Ryten aufsteigen und das Panorama vom Gipfel aus bestaunen (Fahrzeit ca. 1 Std., Gehzeit ca. 4,5 - 5 Std., 5 km, +/- 450 m, mit Aufstieg zum Ryten Gehzeit zusätzl. ca. 3 Std. und +/- 500 m).
12. Tag (Do)
Wanderung zum malerischen Dorf Nusfjord

Heute fahren Sie nach Nesland. Von diesem, recht abgelegene Fischerort wandern Sie nach Nusfjord. Es geht entlang der spektakulären Felsküste mit tollen Blick über den Vestfjord und das Gebirge auf dem Festland. Das überaus malerische gelegene Nusfjord auf der Insel Flakstadøy ist sicher das schönste Fischerdorf der Lofoten. Die bunten Häuschen liegen am Ufer des Fjords Bottelvika und ducken sich unter den hoch aufragenden Gipfeln – ein tolles Fotomotiv! Viele der historischen Fischerhäuser stammen aus dem 19. Jahrhundert und stehen heute unter Denkmalschutz (Fahrzeit ca. 1,5 Std., Gehzeit ca. 4 Std., 5,5 km, +/- 340 m).
13. Tag (Fr)
Wanderung zum Aussichtspunkt Reinebringen

Mit spektakulären Ausblicken wartet sicher fast jede Wanderung auf den Lofoten auf. Doch diese Tour zum Aussichtspunkt Reinebringen bietet einen spannenden und anspruchsvollen Aufstieg sowie atemberaubende Tiefblicke und belohnt Sie mit einem der berühmtesten Lofoten-Motive. Es erwartet Sie also eine Tour, die zu einem Muss bei jeder Lofoten-Wanderreise gehört. Sie starten im Dorf Reine und wandern über schmale Pfade und einige Felsstufen hinauf zum Gipfel. Dort liegt 430 Meter unter Ihnen Reine und der tiefblaue Fjord, der sich in die umliegenden Berge geschnitten hat. Die bunten Gebäude auf zahllosen Inseln, die durch Brücken verbunden sind, sehen von hier oben fast aus wie Puppenhäuser (Gehzeit ca. 2,5 Std., +/- 450 m, Fahrzeit ca. 30 min).
14. Tag (Sa)
Ein Tag zur freien Verfügung

Diesen Tag können Sie ganz nach Lust und Laune gestalten. Optional besteht die Möglichkeit, eine Seekajak oder eine Bootstour auf dem malerischen Reinefjord zu unternehmen. Zu empfehlen ist auch eine Fahrt mit dem Boot nach und von Vinstad und eine Wanderung zum herrlichen Sandstrand auf der unbesiedelten Seite der Lofoten (Gehzeit ca. 1,5 Std.). Auch die Umgebung des Quartiers lädt zu unterschiedlichen Erkundungen ein. Ihr Reiseleiter hält viele Tipps für Sie bereit.
15. Tag (So)
Fahrt nach Evenes und Abschied von den Lofoten

Am frühen Morgen fahren Sie von Hamnøy zum Flughafen von Evenes und fliegen individuell zurück in die Heimat (Fahrzeit ca. 4,5 Std.)

Reise Information (LOF)

Leistungen:
  • Flughafentransfer ab/an Evenes
  • alle Transfers und Fahrten vor Ort im Kleinbus
  • 14 Übernachtungen Ferienhütten (2-Bett-Zimmer, inkl. Bettwäsche und Endreinigung der Hütten)
  • geführte Wanderungen lt. Programm mit deutscher Reiseleitung
  • Reiseführer Norwegen
Nicht enthalten:
  • Flüge nach/von Evenes (über uns buchbar)
  • Verpflegung ca. 12,- EUR p. P. und Tag in die Gruppenkasse
  • Eintrittsgelder
  • evtl. optionale Aktivitäten wie Seekajaktour, Wal- / Seevogelsafari
  • Hurtigrutenfahrt durch den Trollfjord
  • Persönliches
  • Reiseversicherung
An- und Abreise:
Die Flüge nach/von Evenes sind nicht im Reisepreis enthalten. Die An-/Abreise zum gebuchten Heimatflughafen sowie der Flug nach/von Evenes erfolgt individuell. Gern unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot.
Sie werden am Anreisetag gegen 17:30 Uhr am Flughafen Evenes begrüßt und am Vormittag des Rückreisetages dort wieder verabschiedet.
Einreisebestimmungen:
Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland, Österreichs und der Schweiz benötigen für die Einreise nach Norwegen einen gültigen Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass.
Staatsbürger anderer Länder bitten wir, sich direkt an die für sie zuständige Vertretung zu wenden.
Impfungen / Gesundheitsvorsorge:
Es gibt keine Impfvorschriften. Es wird empfohlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Als Reiseimpfungen wird zusätzlich FSME empfohlen.
Für eine Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, einen Tropenmediziner oder an die Gesundheitsämter.
Weitere Reise-, Sicherheits- und Gesundheitshinweise:
Robert Koch-Institut: www.rki.de
Centrum für Reisemedizin: www.crm.de
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de
Hinweis gemäß EU-Richtlinie 2015/2302:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Einzelfall wenden Sie sich bitte an uns.
Indikatoren
  • G gesichert
  • G ! wenige Plätze
  • G mit nächster Buchung gesichert
  • N abgelaufen
  • A ausgebucht


ReisedatumStatusPreisHinweis
N1.990,00 EUR
N2.030,00 EURnoch 1 Platz für einen Mann
A2.090,00 EUR
A2.090,00 EUR
A2.030,00 EUR
A2.030,00 EUR
N1.990,00 EUR


Diese Reise ist ausgebucht und erst im nächsten Jahr wieder buchbar.






Artikel 4 von 8 in dieser Kategorie