Skip to main content



Reisekarte


Anforderungen / Reiseinfo:
Anforderungsgrad
Voraussetzungen für die leichten bis mittelschweren Wanderungen mit Tagesgepäck (das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft) sind eine gute Kondition und Trittsicherheit. Gehzeit 2 bis 5 Std., 3 bis 16 km, max. +600 Hm /-1100 Hm. Sie wandern meist auf befestigten Pfaden, bei der Besteigung des Pico (2351 m, Gehzeit 7 Std., +/- 1100 Hm) geht es teilweise über Geröll. An einzelnen Wandertagen kann auch pausiert werden.


Reiseversicherung:

Wir empfehlen Ihnen zu Ihrer gebuchten Reise den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Travel-Paketes der URV. Gern beraten wir Sie zu unseren verschiedenen Versicherungsangeboten.

Weitere Informationen zum Thema Reiseversicherung finden Sie hier oder oben im Menü unter Service, Reiseversicherung.

Es berät Sie zu dieser Reise:

Ansprechpartner: Roland Schubert

Roland Schubert
03586/310436


Mindestteilnehmerzahl:

Diese Reise kann nur durchgeführt werden, wenn die unter dem Reiter Reise Information ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl erreicht oder überschritten ist. Bis 23 Tage vor Reiseantritt kann der Reiseveranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten. Sollte der Fall eines Rücktritts eintreten, informieren wir Sie umgehend und können Ihnen meist individuelle Touren ab 2 Teilnehmern anbieten oder ein alternatives Reiseangebot unterbreiten. Selbstverständlich erhalten Sie den bereits gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Siehe ARB, die Sie vor Ihrer Buchung bestätigen müssen.


Veranstalter: Wild Ost Kooperationspartner:

Portugal - Inselhopping im Atlantik

Portugal - Inselhopping im Atlantik
ab 2.540,00 EUR

14-Tage Wanderreise auf den Azoren

Unterwegs auf den Inseln Faial, São Jorge und Pico


Rund 1500 Kilometer westlich von Europa liegen, mitten im Atlantischen Ozean, die Azoren. Die Inselgruppe besteht aus neun Inseln vulkanischen Ursprungs, die sich mit einer artenreichen Flora und Fauna schmücken und wunderbare Wandererlebnisse bieten. Auf vielen schönen und abwechslungsreichen Touren erkunden Sie während dieser Reise die drei Inseln Faial, São Jorge und Pico.
Die Inseln der Azoren wurden im 15. Jahrhundert entdeckt und waren einst eine bedeutende Station für Entdecker und Seefahrer zwischen der „alten und der neuen Welt“. Spuren aus vergangenen Zeiten kann man bis heute finden.
Immergrüne Hügel und mächtige Gebirgsmassive bilden die Kulisse auf Ihren Wanderungen. Sie besteigen Vulkane, gehen entlang von Hortensien gesäumten Wegen, entdecken malerische Kraterseen und kleine Dörfer. Ein Glas Wein in einer Adega oder ein Mittagessen in einem landestypischen Restaurant: Immer wieder ergeben sich Begegnungen mit den gastfreundlichen Menschen.
Faial ist die fünftgrößte Insel der Azoren und wir gern als „blaue Insel“ bezeichnet. Grund dafür sind die zahllosen blau blühenden Hortensienhecken, die überall wunderbar gedeihen. In Horta übernachten Sie im Zentrum. Bei einem Bummel durch die Hafenstadt erleben Sie ein fast schon karibisches Flair mit vielen liebevoll restaurierten Gebäuden, Kirchen und Paläste im kolonialen Stil. Vom imposanten Krater Caldeira bietet sich ein grandioser Blick über die Insel. Am Vulkan Capelinhos tauchen Sie in die Entstehungsgeschichte des Azoren-Archipels ein. Während eine optionalen Bootstour bietet sich Gelegenheit vor der Küste vielleicht Wale oder auch die verspielten Delphine zu beobachten.
Die Azoreninsel São Jorge wurde nach dem Schutzpatron der Wanderer, dem heilige Georg benannt. Sie fesselt mit nahezu unberührter Natur, rauschenden Wasserfällen und Vulkankratern. Die Insel ist ein Paradies für jeden Wanderfreund. Ein langgezogenes Bergmassiv zieht sich über São Jorge und bis zu 1000 Meter erheben sich die Vulkankegel über dem Meer. Die grandiosen Ausblicke bis hin zu den Nachbarinseln werden Sie sicher begeistern. Sie treffen aber auch auf einsame Bauerndörfer, wo der berühmte Käse Queijo São Jorge hergestellt wird. Eine neue Apartmentanlage, mit Blick auf das Meer und einer Badestelle in unmittelbarer Nähe, ist auf São Jorge Ihr Zuhause. In der Inselhauptstadt Velas können Sie einen Spaziergang durch die Altstadt mit vielen erhaltenen Gebäuden aus dem 18. Und 19. Jahrhundert unternehmen. Gelegenheit ist auch zu einem Segeltörn vor der Küste oder zum Schnorcheln.
Auf Pico, der zweitgrößten Insel der Azoren erwartet Sie der höchste Berg der Inselgruppe. Der 2351 Meter hohe Vulkan ist Namensgeber und gleichzeitig auch das Wahrzeichen von Pico. Faszinierend sind auch die zerklüftete Küstenlandschaft und die zahlreichen wunderbaren Seen der Insel. Sie besuchen zudem das berühmte Weinanbaugebiet, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Auf Pico logieren Sie in einem Hotel im gemütlichen Fischerstädtchen Lajes wo einst die ersten Siedler ankamen.
Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Wanderreise mit tollen Naturerlebnissen!

Besonderes:
  • facettenreiche Wanderreise auf den Inseln Faial, São Jorge und Pico
  • wunderschöne Vulkanlandschaften und eindrucksvolle Küstenwanderungen
  • Möglichkeit zur Besteigung des höchsten Gipfels von Portugal, dem 2351 Meter hohen Pico
  • Gelegenheit für eine Wal- / Delfinbeobachtungstour oder für einen Segeltörn
  • viele Möglichkeiten zum Baden an den Lavaküsten und in klaren Bergbächen
  • Stadtbummel in Horta, Vela und Lajes

Tages Programm

1. Tag
Flug auf die Azoren, anschließend Spaziergang durch Horta und Begrüßungsessen

Flug über Lissabon nach Horta und Transfer in die Stadt. Anschließend folgt ein Spaziergang mit einem Halt im Cafe „Peter Sport“. Bei einem Begrüßungsessen in einem gemütlichen Lokal besprechen Sie Ihre weitere Reise (Hotel, -/-/A).
2. Tag
Fahrt entlang der zerklüfteten Lava-Küste, Wanderung zum Vulcao dos Capelinhos und Baden

Heute tauchen Sie in die Entstehungsgeschichte der Azoreninseln ein. 1957 kam es an der Westspitze der Insel Faial zu Vulkanausbrüchen und die Insel vergrößerte sich um etwa zweieinhalb Kilometer. Sie fahren entlang der wild zerklüfteten Küste und steigen dann hinauf zum Vulcao dos Capelinhos. Nach dem Abstieg folgen Sie der reizvollen Küstenlinie und fahren zu den natürlichen Meeresschwimmbecken von Varadouro. Diese laden zu einem erfrischenden Bad ein (Gehzeit ca. 3,5 Std., 5 km, +250 Hm / -400 Hm, Hotel, F/M/-).
3. Tag
panoramareiche Wanderung um die Caldeira von Faial und Baden am Strand von Almoxarife

Die blau blühenden Hortensien gaben der Insel Faial auch den Namen „blaue Insel“. Unzählige davon sind auf der Insel zu finden und säumen heute unseren Weg um die beeindruckende Caldeira von Faial. Der Vulkan, der sich immerhin 1043 Meter hoch erhebt, besitzt einen imposanten Krater (Caldeira) von etwa zwei Kilometern Durchmesser und 500 Meter Tiefe. Später wandern wir hinunter zur Nordküste, immer wieder erleben wir dabei den wunderbaren Kontrast der blauen Hortensien und dem Grün der Insel. Der Praia do Almoxarife ist sicher der schönste Strand von Faial und ein beliebter Platz zum Baden (Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 12 km, +100 Hm / -800 Hm, Hotel, F/-/A).
4. Tag
Besichtigungsspaziergang durch Horta und Wanderung zum Aussichtsberg Monte Guia

Heute unternehmen Sie zunächst einen Bummel durch Horta. Die Hauptstadt der Azoren-Insel Faial war vom 16. bis zum 18. Jahrhundert ein bedeutender Hafenort und eine wichtige Drehscheibe für den Handel über das Meer zwischen Europa und Amerika. Von hier aus stachen einst Walfänger in See und auch viele Weltumsegler brachen hier zu ihrem Abenteuer auf. Eine alte Legende erzählt, dass Sie nur dann wieder glücklich heimkehren, wenn sie ein Bild an der Kaimauer von Horta hinterlassen. So schmücken unzählige Bilder die Hagenmauer des heute modernen Jachthafens. Ihren Namen erhielt die Stadt nach den vielen Hortensien, die mit ihren herrlichen Blüten die Insel schmücken.
Bei Ihrem Spaziergang durch Horta besuchen Sie den Markt, bummeln entlang des Yachthafens und sehen die alte Fabrik, wo einst Wale verarbeitet wurden. Zudem wandern Sie zum Aussichtsberg Monte Guia, von dem aus sich bei klarem Wetter ein atemberaubender Blick über die Insel bietet. Am Nachmittag bleibt noch Zeit zum Baden (Gehzeit ca. 2 Std., 3 km, +/- 200 Hm, Hotel, F/-/-).
5. Tag
Überfahrt zur Insel São Jorge, Wanderung zum Vulkan Morro Grande und Bummel durch Velas

Die Fähre bringt Sie heute zur Insel São Jorge. Über die langgestreckte Insel zieht sich ein Gebirgszug mit bis zu 1000 Meter hohen Vulkankegeln, deren Steilwände bis zum Meer hinab reichen.
Am Nachmittag wandern Sie hinauf zum Vulkan Morro Grande, an dessen Fuß das charmante Städtchen Velas liegt.
Von Gipfel des Morro Grande können Sie ihren Blick auf die Inselhauptstadt, die felsigen Küsten bis hin zum Pico schweifen lassen. Anschließend ist Zeit für einen Spaziergang durch die Altstadt von Velas mit ihren schönen Herrenhäusern und Kirchen. Von hier aus begann einst die Besiedlung der Insel São Jorge (Gehzeit ca. 2 Std., ca. 6 km, +/-250 Hm, Übernachtung in einer Apartmentanlage für die nächsten 6 Tage, F/-/A).
6. Tag
reizvolle Wanderung zur Fajãs São Joao

Am Fuß der wildromantischen und steil abfallenden Küsten von São Jorge befinden sich kleinere Ebenen, die so genannten Fajãs. Ein idyllischer Wanderweg führt Sie heute zur langgestreckten Fajãs São Joao. Hier werden hauptsächlich Obst und Gemüse angebaut. Unterwegs passieren Sie malerische Terrassenlandschaften und einsam gelegene Dörfer. Immer wieder öffnet sich der Blick auf schönen Buchten und die Nachbarinseln Pico und Faial (Gehzeit ca. 4 Std., ca. 12 km, +600 Hm / -700 Hm, Apartmentanlage, F/-/A).
7. Tag
entlang eines uralten Wanderpfades zur malerischen Fajãs dos Cubres

Während der heutigen Wanderung erleben Sie die mit urwüchsigen Lorbeerwäldern, Baumheide und Wacholder bewachsenen Nordhänge der Insel São Jorge. Entlang eines uralten Wanderpfades wandern Sie vorbei an Flüsschen und Wasserfällen hinab zur malerischen Fajãs dos Cubres. Unterwegs lockt der Gebirgsbach zu einem erfrischenden Bad. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung (Gehzeit ca. 4 Std., ca. 10 km, +200 Hm / -700 Hm, Apartmentanlage, F/-/-).
8. Tag
Wanderung zum Pico da Esperança (1052 m), dem höchsten Punkt von São Jorge

Fast wie auf einer Perlenschnur reiht sich im zentralen Massiv von São Jorge Vulkankegel an Vulkankegel. Schier unberührt und wildromantisch präsentiert sich die Landschaft. Saftig grüne Weiden und geheimnisvoll schimmernde Kraterseen ergänzen die Kulisse. Sie steigen auf zum höchsten Gipfel der Insel. 1052 Meter ragt der Pico da Esperança (Gipfel der Hoffnung) in den Himmel. Im Krater können Sie einen kleinen See sehen und bei klarem Wetter öffnet sich ein atemberaubendes Panorama über São Jorge und bis hin zu den Nachbarinseln. Der Abstieg führt uns später hinunter an die Nordküste (Gehzeit ca. 5 Std., 16 km, +300 Hm / -1100 Hm, Apartmentanlage, F/-/A).
9. Tag
Zeit zur freien Verfügung in Velas

Der heutige Tag dient zum Ausspannen. Sie haben Zeit zu Erkundungen auf eigene Faust oder zu einem Bummel durch das Städtchen Velas. In der Hauptstadt von São Jorge haben sich schöne alte Herrenhäuser erhalten und auch die altehrwürdigen Kirchen der Stadt sind sehr sehenswert. In Velas befindet sich auch der wichtigste Hafen der Insel. Vielleicht haben Sie auch Lust die einzigartige Unterwasserwelt beim Schnorcheln zu erkunden (Ausflüge fakultativ), (Apartmentanlage, F/-/-).
10. Tag
panoramareiche Wandertour zur Fajãs de Alem

Auf São Jorge ist Vieh- und Milchwirtschaft die Hauptarbeit vieler Bauernfamilien und der Käse der Insel ist weithin bekannt. Die heutige Wanderung führt Sie zur Fajãs de Alem, wo heute niemand mehr dauerhaft wohnt. Sie werden begleitet von wunderschönen Ausblicken auf die wilde Steilküste (Gehzeit ca. 3 Std., ca. 5 km, +/- 500 Hm, Apartmentanlage, F/-/A).
11. Tag
Überfahrt zur Insel Pico und Zeit zur freien Verfügung in Lajes

Ihre Wanderreise auf den Azoren führt Sie heute per Fähre zu Insel Pico. Das Bild der Insel wird dominiert vom mächtigen Vulkan Pico, dessen eindrucksvoller Kegel die Weingärten und grünen Weiden der Insel überragt. Zudem verstecken sich in den vielen Vulkankratern kleine Seen, die in eine vielfältige Pflanzenwelt eingebettet sind.
Im kleinen Fischerort Lajes kamen einst die ersten Siedler und Walfänger an. Heute sind noch einige der typischen alten Häuser erhalten geblieben und am Hafen finden sich gemütliche Kneipen und Restaurants. Vor der Küste tummeln sich viele Wal- und Delfinarten. Wer möchte, kann heute eine Bootstour (fakultativ) unternehmen und mit ein bisschen Glück die eindrucksvollen Tiere beobachten (kleines Hotel für die nächsten drei Nächte, F/-/-).
12. Tag
Wanderung zum höchsten Berg der Azoren, zum 2351 Meter hohen Pico

Ein weiteres Highlight Ihrer Wanderreise auf den Azoren erwartet Sie. Es geht hinauf auf den höchsten Gipfel des gesamten Archipels. 2351 Meter erhebt sich der majestätische Vulkan Pico, der gleichzeitig auch Namensgeber der Insel ist. An der Casa da Montanha (ca. 1200 m) beginnt die Bergwanderung. Für den meist steilen Auf- und Abstieg werden Sie auf dem Gipfel schnell entschädigt. 500 Meter misst die mächtige und steil abfallende Caldeira und lässt erahnen, was einst für Naturkräfte wirkten. Bei klarem Wetter können Sie zudem einen atemberaubenden Panoramablick über den Altantischen Ozean und die Inseln São Jorge und Faial genießen (Gehzeit ca. 7 Std., ca. 7 km, +/-1100 Hm).
Alternativ zum Aufstieg besteht die Möglichkeit, eine kleine Wanderung am Fuß des imposanten Vulkans zu unternehmen (Hotel, F/-/-).
13. Tag
Wanderung durch die idyllischen Weinfelder von Pico

Pico ist nicht nur durch den spektakulären Vulkan bekannt, sondern auch für ihren Wein, der hier schon seit dem 17. Jahrhundert angebaut wird. Mauern aus schwarzem Lavagestein ziehen sich über die Insel, über die Weiden und Felder und schützen die Weingärten. Das berühmte Weinanbaugebiet gehört heute zum UNESCO Weltkulturerbe. Sie unternehmen eine Wanderung durch die Weinfelder und entlang der wild zerklüfteten Küsten von Pico. In einer der Adega können Sie unterwegs bestimmt ein Glas probieren. Ein leckeres Abschiedsessen wird heute am Strand serviert. Wenn Petrus mitspielt können Sie zuschauen, wie die Sonne langsam im Meer versinkt (Gehzeit ca. 4 Std., ca. 11 km, +100 Hm / -200 Hm, Hotel, F/-/A).
14. Tag
Abschied von den Azoren und Heimreise

Es heißt Abschied nehmen von den Inseln der Azoren und einer erlebnisreichen Wanderreise. Sie fahren mit dem Schiff zurück zur Insel Faial und werden später zum Flughafen gebracht. Individueller Rückflug in die Heimat (F/-/-).
Alternativ besteht die Möglichkeit, Ihren Aufenthalt auf den Azoren individuell zu verlängern. Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Reise Information

Leistungen:
  • Flug mit TAP via Lissabon (ab/an Berlin-Tegel) auf die Azoren und zurück (TAX inkl.)
  • alle Transfers im Taxi oder Bus lt. Programm
  • alle Fährüberfahrten lt. Programm
  • 7 Übernachtungen in einem kleinen Pension/Hotel auf Faial und Pico (DZ, DU/WC)
  • 6 Übernachtungen in einer Appartementanlage auf São Jorge (DZ, Gemeinschaftsbad / WC für zwei Zimmer)
  • Verpflegung entspr. Programm: 13x Frühstück, 1x Mittag, 7x Abendbrot
  • 10 geführte Wanderungen lt. Programm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Horta
Nicht enthalten:
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • EZ-Zuschlag 290,- EUR
  • evtl. optionale Ausflüge / Aktivitäten
  • Rail&Fly 75,- EUR
  • Persönliches
  • Reiseversicherung
An- und Abreise:
Die An-/Abreise zum gebuchten Abflughafen und der Flug nach/von den Azoren erfolgt individuell. Sie werden am örtlichen Flughafen empfangen und wieder verabschiedet.
Flüge ab/an Frankfurt/M., München, Hamburg, Düsseldorf sind auf Anfrage möglich. Flüge ab/an Wien und Zürich sind gegen Aufpreis buchbar.
Gern können Sie einen Stoppover in Lissabon einlegen. Preis ab ca. 35,- EUR p.P, / Nacht, zzgl. einmaliger Flugumbuchungsgebühr von 25,- EUR p.P.
Einreisebestimmungen:
Die Inseln Madeira und Porto Santo gehören zu Portugal und damit zur Europäischen Union. Staatsbürger der EU-Staaten sowie Schweizer Staatsbürger benötigen für die Einreise einen gültigen Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass.
Staatsbürger anderer Länder bitten wir, sich direkt an die für sie zuständige Vertretung zu wenden.
Hinweis zu den Unterkünften:
Die Unterkünfte werden sorgfältig ausgewählt. Während dieser Azoren Reise übernachten Sie in kleineren, meist einfach ausgestatteten Hotels und Pensionen auf den Inseln Faial und Pica sowie in Gästehäusern oder Appartements auf der Insel São Jorge. Die Zimmer können sich, obwohl sie der gleichen Kategorie entsprechen, zum Teil in ihrer Größe, dem Ausblick und auch der Ausstattung unterscheiden. Die Reiseleitung ist stets bemüht, eine gerechte Zimmerverteilung während der Reise sicherzustellen.
Impfungen / Gesundheitsvorsorge:
Es gibt keine Impfvorschriften. Es wird empfohlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
Das Auswärtige Amt empfiehlt als Reiseimpfungen zusätzlich: Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B.
Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, einen Tropenmediziner oder an die Gesundheitsämter.
Weitere Reise-, Sicherheits- und Gesundheitshinweise:
Robert Koch-Institut: www.rki.de
Centrum für Reisemedizin: www.crm.de
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de
Hinweis gemäß EU-Richtlinie 2015/2302:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Einzelfall wenden Sie sich bitte an uns.
Indikatoren
  • G gesichert
  • G ! wenige Plätze
  • G mit nächster Buchung gesichert
  • N abgelaufen
  • A ausgebucht


ReisedatumStatusPreisHinweis
N2.540,00 EUR
N2.630,00 EUR
N2.630,00 EUR
N2.630,00 EUR
2.630,00 EUR
2.540,00 EUR
2.540,00 EUR
2.540,00 EUR








Artikel 2 von 3 in dieser Kategorie