Skip to main content





Reiseinfo / Anforderungen:
Anforderungsgrad
Voraussetzung für die mittelschweren Wanderungen mit Tagesgepäck sind eine gute Kondition und Trittsicherheit. Gehzeiten ca. 4-9 Std., max. 17 km und max. +/-1300 Hm. Es sind steilere Auf- und Abstiege sowie teilweise alpines Gelände und Geröllpfade zu bewältigen. Sie sollten etwas Komfortverzicht für die Übernachtungen in den einfachen Gästehäusern (Mehrbettzimmer und gemeinschaftl. Sanitäranlagen) mitbringen und sich auf Fahrten (bis ca. 4 Std.) über teils unbefestigte Straßen einstellen. Im Juli und August kann es tagsüber sehr warm sein - Sie sollten bei diesen Terminen Hitzverträglichkeit mitbringen. Eine Portion Abenteuerlust und Entdeckergeist sind generell gute Begleiter während dieser Reise.


Reiseversicherung:

Wir empfehlen Ihnen zu Ihrer gebuchten Reise den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Travel-Paketes der URV. Gern beraten wir Sie zu unseren verschiedenen Versicherungsangeboten.

Weitere Informationen zum Thema Reiseversicherung finden Sie hier oder oben im Menü unter Service, Reiseversicherung.

Es berät Sie zu dieser Reise:

Ansprechpartner: Katrin Mordowicz

Katrin Mordowicz
03586/310436


Mindestteilnehmerzahl:

Diese Reise kann nur durchgeführt werden, wenn die unter dem Reiter Reise Information ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl erreicht oder überschritten ist. Bis 23 Tage vor Reiseantritt kann der Reiseveranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten. Sollte der Fall eines Rücktritts eintreten, informieren wir Sie umgehend und können Ihnen meist individuelle Touren ab 2 Teilnehmern anbieten oder ein alternatives Reiseangebot unterbreiten. Selbstverständlich erhalten Sie den bereits gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Siehe ARB, die Sie vor Ihrer Buchung bestätigen müssen.


Veranstalter: Wild Ost Kooperationspartner:

Albanien & Kosovo - Die "verwunschenen Berge"

Albanien & Kosovo - Die "verwunschenen Berge"
ab 1.490,00 EUR

14-Tage Wanderreise in den Albanischen Alpen

unterwegs auf dem Peaks of the Balkans


In den heute touristisch stark erschlossenen zentraleuropäischen Alpen wird es immer schwerer, der Magie einer einsamen Bergwelt zu begegnen. Ganz anders ist dies während dieser spannenden Wanderreise im Grenzgebiet von Albanien, Kosovo und Montenegro. Begleiten Sie uns auf einer Reise in ein großartiges und noch weitgehend unbekanntes Wandergebiet - in die Albanische Alpen.
„Verwunschene oder auch verbotene Berge“ wird der mächtige Gebirgszug von den alteingesessenen Bewohnern auch genannt. Bis in die Neuzeit widersetzten sich die ursprünglichen Bergbewohner jeglicher staatlicher Ordnung. So bildeten sich um das Gebirge wilde Legenden. Bis heute haben sich die Albanischen Alpen ihre Ursprünglichkeit und Unberührtheit bewahrt. Hier gibt die Natur den Ton an. Bei Ihren Wanderungen erleben Sie eine traumhafte Bergwelt mit hohen Gipfeln, tief eingeschnittenen Bergtälern und dichten Wäldern. Dazwischen nur ab und zu ein kleines Dorf, wo überaus gastfreundliche Menschen ihre Heimat haben.
Die Fähre bringt Sie durch die spektakuläre Drini-Schlucht und es geht hinauf in die Albanischen Alpen. Vom zauberhaften Valbona-Tal machen Sie sich auf in der Bergwelt. Sie besteigen den 2522 Meter hohen Berg Rosni und wandern auf einem uralten Verbindungspfad über den Valbona-Pass in tief eingeschnittene Thethi-Tal. Hier säumen rosafarben schimmernde Gipfel aus Dolomitkalk die Dörfer im Tal, duftende Lavendelfelder bilden dazu einen wunderbaren Kontrast. Wanderziele hier sind unter anderem die Karstquelle Syri i kaltër i Kaprresë – das „Blaue Auge“, mit ihrem türkisschimmernden und glasklarem Wasser, die Grunas-Klamm sowie die rauschenden Wasserfälle. Begeistern wird Sie sicher auch die Tour zum Thore-Pass, wo Sie Ihren Blick über die höchsten Gipfel der „verwunschenen Berge“ schweifen lassen können. Vier Nationalparks schützen die artenreiche Flora und Fauna. Dieser erstrecken sich um die drei großen Hochtäler: Vermosh, Theth und Valbona.
Im wildromantischen Sharr-Gebirge, im Südosten des Kosovo, schauen zahlreiche Gletscherseen wie grau und grün schimmernde Augen zwischen schroffen Felsgipfeln und grünen Berghängen. Sie durchstreifen naturbelassene Wälder, wandern über sattgrüne Wiesen und können von den Gipfeln die fantastischen Rundumblicke genießen. Aus dem Rugova-Tal mit seinen steilen Felsen und klaren Bergbächen geht es in das Bergdorf Bogë. Hier ist Ausgangspunkt für panoramareiche Wandertouren u.a. zu den malerisch gelegenen Leqinat-Gletscherseen.
Das Wanderprogramm dieser Reise ergänzen ideal Stadtbummel in Shkodra, Kruja, Prizren und in der Hauptstadt Tirana. Zudem besuchen Sie das serbisch-orthodoxe Kloster Deçani im Kosovo. Dieses mittelalterliche Kleinod gehört zum Weltkulturerbe und birgt wertvolle Freskenmalereien.
Im nordalbanischen Städtchen Kruja erwartet Sie eine Besichtigung der Festung. Diese war einst Wirkungsort des Nationalhelden Skanderbeg.
Während Ihrer Reise kommen Sie immer wieder in Kontakt mit den Menschen vor Ort können Sie sich von der herzlichen Gastfreundschaft überzeugen.


Besonderheiten:
  • Ursprünglichkeit und herzliche Gastfreundschaft
  • Bootsfahrt durch die spektakuläre Drini-Schlucht
  • Malerische Gebirgslandschaften und einsame Bergdörfer
  • wildromatisches Valbona- und Theth-Tal
  • Panoramareiche Wanderungen entlang des Fernwanderweges „Peaks of the Balkans“
  • kleines Kulturprogramm

Tages Programm

1. Tag (Sa)
Flug nach Tirana und Fahrt bis Shkodra

Individueller Flug nach Tirana und Gruppentransfer in die nordalbanische Stadt Shkodra. Es bleibt noch Zeit, um de Rozafa-Festung zu besuchen und den schönen Blick über den Shkodra-See und die Umgebung zu genießen. Zum Abend erwartet Sie ein traditionelles Begrüßungsessen.
Fahrzeit ca. 2,5 Std., Übernachtung im Hotel, -/-/A.
2. Tag (So)
Fährfahrt durch die Drini-Schlucht, Fahrt nach Prizren und Besuch der Festung

Ihr erstes Ziel ist der kleine Ort Koman am südlichen Rand der Albanischen Alpen. Von hier bringt Sie die Fähre über den Stausee und durch die eindrucksvolle Drini-Schlucht. Vom Schiff aus können Sie Ihren Blick über die wunderbare Naturlandschaft schweifen lassen. Später fahren Sie nach Prizren, wo Sie ein Mittagessen erwartet. Danach wandern Sie zur Festung von Prizren. Diese liegt auf einer Anhöhe über der Stadt stellt ein besonderes Kulturdenkmal im Süden des Kosovo dar.
Fahrzeit ca. 3,5 Std., Fährüberfahrt ca. 2,5 Std. Gehzeit ca. 30 min., Übernachtung im Hotel, F/M/A.
3. Tag (Mo)
Wanderung in den Sharr-Bergen und zu den Quellen des Lumbardhi-Flusses

Entlang des Flusses Lumbardhi (Prizrenska Bistrica) fahren Sie heute zum Dorf Prevalla (Prevallë) im Sharr-Gebirge. Ihre Wanderung führt durch den Prevalla-Nationalpark und zu den Quellen des Flusses Lumbardhi. Sie wandern auf schmalen Pfaden durch eine wilde Berglandschaft und kommen immer wieder in den Genuss von traumhaft schönen Ausblicken zu den höchsten Gipfeln des Gebirgszuges. Unterwegs wird ein Picknick in freier Natur serviert.
Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Bogë, einen kleinem Bergort in den „verwunschenen Bergen“ und im Nationalpark Bjeshkët e Nemuna. Auf dem letzten Stück Ihrer Fahrt durchqueren Sie die spektakuläre Rugova-Schlucht (Rugovska Klisura ) mit ihren steilen Felswänden. Durch die Schlucht führt auch der berühmte Fernwanderweg Peaks oft he Balkans.
Fahrzeit ca. 3,5 Std., Gehzeit ca. 5 Std., ca. 13 km, +/- 700 Hm, Übernachtung im Berghotel, F/M/A.
4. Tag (Di)
panoramareiche Wanderung in den „verwunschenen Bergen“

Zu Ihrer heutigen Wanderung starten Sie direkt am Berghotel. Ein schöner Weg führt Sie durch urwüchsige Wälder und herrliche Almwiesen zum Hajla Koshutanit (ca. 2200 m). Vom höchsten Punkt des Bergrückens öffnet sich ein fantastischer Blick über die Bergwelt des Kosovo. Nach einem stärkenden Picknick geht es wieder zurück nach Bogë.
Gehzeit ca. 7 Std., 17 km, +/- 800 Hm, Übernachtung im Berghotel, F/LP/A.
5. Tag (Mi)
Wanderung zu den Leqinat-Gletscherseen und Besichtigung des Klosters Deçan

Eine kurze Fahrt und Sie starten zu einer Wanderung, die Sie heute zu den malerischen Leqinat-Seen führt. Es geht durch Wälder mit schönen Kiefernbeständen und Sie wandern über saftige Almen. Die zwei einstigen Gletscherseen liegen auf rund 1800 Meter Höhe und werden von grünen Hängen und schroffen Bergen gesäumt.
Am Nachmittag setzen Sie Ihre Reise fort und fahren nach Gjakova, einer Stadt unweit der Grenze zu Albanien. Unterwegs ist ein Halt am Kloster Visoki Deçan geplant. Dieses Kleinod der serbisch-orthodoxen Kirche wurde im 14. Jahrhundert errichtet und ist umgeben von stillen Wäldern. Das Mönchskloster birgt u.a. wertvolle Wandmalereien und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.
Fahrzeit ca. 2 Std., Gehzeit ca. 4 Std., ca. 9 km, +/- 400 Hm, Übernachtung im Hotel, F/LP/A.
6.Tag (Do)
Fahrt in das Valbona-Tal und kleine Wanderung in der Umgebung

Heute überqueren Sie die Grenze und fahren in traumhaft schöne Valbona-Tal in den Albanischen Alpen. Die hohen Berggipfel, das glasklare Wasser des Flüsschens Valbona und herrlich grüne Wälder sorgen für eine perfekte Kulisse. Der Nationalpark Valbonatal schützt zudem die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Eine Wanderung führt Sie nach Ankunft in die Umgebung des kleinen Dorfes Valbona. Am Nachmittag können Sie individuell auf Entdeckungstour gehen. Freuen Sie sich auch auf das leckere Abendessen im familiengeführten Hotel.
Fahrzeit ca. 1,5 Std., Gehzeit ca. 2-3 Std., Übernachtung im Hotel, F/M/A
7. Tag (Fr)
Bergwanderung zum 2525 Meter hohen Maja e Rosit

Ein kleiner Transfer bringt Sie zum Ausgangspunkt Ihrer heutigen Wanderung in den Albanischen Alpen zum Rosni (Maja e Rosit). Zunächst geht es in ein seitliches Tal des Valbona und Sie passieren den fast verlassenen Weiler Krukaj. Dann schlängelt sich der Pfad durch eine Schlucht und später geht es steiler bergan durch felsiges Gelände. Auf dem Weg zum Gipfel, welcher auf dem Gebiet von Montenegro liegt, öffnet sich immer mehr der Blick über die wilde Bergwelt. Vom höchsten Punkt des Rosni vrh (2.525 m) bietet sich ein fantastisches 360-Grad-Panorama über das Dreiländereck Albanien-Montenegro-Kosovo. Auf dem Weg zurück nach Valbona haben Sie Gelegenheit bei Hirtenfamilien eine Rast einzulegen, die gern eine Erfrischung oder einen Kaffee anbieten.
Fahrzeit ca. 15 min, Gehzeit 7-8 Std., ca. 13 km, +/- 1300 Hm, Übernachtung im Hotel, F/LP/A.
8. Tag (Sa)
Panoramareiche Tageswanderung vom Valbona- in das Theth-Tal

Heute steht eine der schönsten Touren der Region auf Ihrem Wanderprogramm. Es geht über einen Gebirgspfad vom Valbona-Tal über den Valbona-Pass (1812 m) hinunter in das Theth-Tal. Über Jahrhunderte war der Weg über die Berge die einzige Verbindung zwischen den zwei Tälern mit ihren kleinen Dörfern. Der Fernwanderweg Peaks of the Balkans führt ebenfalls über den Valbona-Pass. Ihr Hauptgepäck wird auf Packtiere verladen, so sind Sie nur mit einem leichten Tagesrucksack unterwegs. Die vielen kristallklaren Quellen sind beliebte Rastplätze inmitten der wilden Bergwelt. Sie wandern entlang von Bächen und Wasserfällen, durch Wälder und Schluchten und haben die schroffen Gipfel immer im Blick. Nach dieser anspruchsvollen Tagestour erwartet Sie eine familiengeführte Pension mit hausgemachtem Essen im malerischen Bergdörfchen Theth.
Gehzeit ca. 8 Std., ca. 16 km, +1050 Hm / -1300 Hm, Übernachtung in einer Pension, F/LP/A.
9. Tag (So)
Wanderung zum Qafa e Pejës-Pass und zum Hochplateau am Jezerca

Auch die heutige Wanderung wird Sie begeistern. Start und Ziel ist das Theth-Tal. Sie wandern zunächst hinauf zum 1710 Meter hohen Pass Qafa e Pejës. Er ist ein Teil der großen Wasserscheide zwischen der Adria und dem Schwarzen Meer in den Albanischen Alpen. Zu Fuß könnte man vom Pass nach Gusinje in Montenegro absteigen – Sie wandern jedoch weiter zu einem Quellgebiet auf einem Hochplateau am Jezerca-Gipfel. Der Maja Maja Jezercë ist mit 2.694 Metern der höchste Berg der Dinarischen Alpen. Fantastische Ausblicke werden Sie begleiten und es ist Gelegenheit, bei den Schäfern eine Rast einzulegen.
Gehzeit ca. 7 Std., ca. 15 km, +/-960 Hm, Übernachtung in einer Pension, F/LP/A.
10. Tag (Mo)
Entdeckungstour in Theth, Wanderung zum Wasserfall und in die Grunas-Schlucht

Zunächst gehen Sie auf Erkundungstour in der Streusiedlung Theth im gleichnamigen Nationalpark. Im hübschen Dorf, welches umgeben ist von einer der unberührtesten Naturlandschaften in Albanien und den höchsten Gipfeln des Gebirges, gibt es viel zu entdecken: der uralte Blutracheturm, die kleine Kirche oder historische Mühlen. Sie wandern später zum Grunas-Wasserfall und zur eindrucksvollen Grunas-Klamm. Dann geht es weiter in die Siedlung Ndërlysa, wo sich im Tal ein kleiner Bach seinen Weg durch die Felsen gebahnt hat und dabei schöne Becken in das Felsgestein geschliffen hat – ein wirklich toller Platz für eine Wanderpause.
Gehzeit ca. 4 Std., ca. 9 km, + 400 Hm /-600 Hm, Übernachtung in einer Pension, F/LP/A.
11. Tag (Di)
Wanderung zum Naturpool „Blaues Auge"

Die heutige Wandertour führt zu einer weiteren Naturattraktion im Theth-Tal. Sie folgen einem schönen Weg durch schattige Laubwälder und erreichen das sogenannte „Blaue Auge“ - Syri i kaltër i Kaprresë. Der natürliche Pool am Schwarzen Fluss ist eine Karstquelle mit kristallklarem und Smaragdgrün schimmernden Wasser, umgeben von üppigem Grün und weiß-grauen Felsen. Ein bezaubernder Ort für erfrischendes Bad! Wer möchte, hat noch Gelegenheit, ein Stück weiter hinauf in die Berge zu wandern. In einer winzigen Siedlung leben den Sommer über nur 1 bis 2 Familien.
Gehzeit ca. 5 Std., ca. 10 km, +/-600 Hm, Übernachtung in einer Pension, F/LP/A.
12. Tag (Mi)
Wanderung mit tollen Aussichten zum Pass von Thore und Fahrt nach Kruja

Der 1.685 Meter hohe Thore-Pass (Qafa e Thorës) ist Ihr heutiges Wanderziel. Auf der Passhöhe bietet sich ein fantastischer Panoramablick über die „verwunschenen Berge“. Sie werden vom Bus abgeholt und setzen Ihre nach Kruja fort.
Die Stadt des Nationalhelden Skanderbeg blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Am Abend bleibt bestimmt noch Zeit, um über den Basar der Stadt zu schlendern. Hier findet man eine unglaublich große Auswahl an traditionellen Produkten und schöne Handwerkserzeugnisse lokaler Hersteller. Ihre Unterkunft liegt direkt am Basar mit Blick auf die mächtige Festung von Kruja.
Fahrzeit ca. 3 Std., Gehzeit ca. 5 Std., 7 km, +1300 Hm / -200 Hm, Übernachtung im Hotel, F/LP/A.
13. Tag (Do)
Besichtigung der Festung Kruja, Fahrt nach Tirana und Stadtbummel

Sie besuchen die Burg von Krujë und werden im Ethnographischen Museum viel Wissenswertes über die Geschichte der Stadt Kruja sowie von Albanien erfahren. Außerdem widmen sich Ausstellungen dem Leben und Wirken des Nationalhelden Skanderbeg. Nach der Besichtigung fahren Sie nach Tirana. Unterwegs laden wir Sie zu einem Mittagessen auf einem Weingut ein. Hier wird einer der besten Weine in Albanien hergestellt.
Am späten Nachmittag ist noch Zeit für einen Spaziergang durch die lebendige Hauptstadt, in der Moderne und Traditionen sowie verschiedene Kulturen und Religionen eng verflochten sind. Vielleicht haben Sie ja noch Lust, am Abend durch das angesagte Stadtviertel Blloku zu schlendern. Hier gibt es viele Cafés, trendige Shops, Galerien…
Fahrzeit ca. 1 Std., Übernachtung im Hotel, F/M/A.
14. Tag (Fr)
Abschied von Albanien

Heute geht Ihre Wanderreise zu Ende. Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen zurück in die Heimat (F/-/-).

Reise Information

Leistungen:
  • Gruppentransfer ab/an Flughafen Tirana
  • alle Transfers lt. Program
  • Fährfahrt durch die Drini-Schlucht
  • 9 Übernachtungen in einfachen Hotels (DZ, DU/WC)
  • 4 Übernachtungen in einfachen familiengeführten Gästehäusern (Mehrbettzimmer / Gemeinschaftsdusche / -WC)
  • Verpflegung lt. Programm: 13x Frühstück, 12x Lunchpaket / Mittag, 12x Abendbrot
  • 10 geführte Wanderungen lt. Programm
  • Stadtbummel Shkodra, Kruja, Prizren und Tirana
    Besichtungen (Eintritt inkl.): Festungen Rozafa, Kruja und
    Prizren, Kloster Deçani, Festung Skanderberg
    und ethnografisches Museum
Nicht enthalten:
  • Flug nach/von Tirana
  • Rail&Fly 75,- EUR
  • nicht genannte Mahlzeiten sowie Getränke
  • EZ-Zuschlag (nur im Hotel möglich) 160,- EUR
  • Persönliches
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherung
An- und Abreise:
Der Flug nach/von Tirana erfolgt individuell. Gern unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot. Die enthaltenen Flughafentransfers (Gruppentransfer) sind abgestimmt auf Lufthansa- und Austrian Airlines-Flugverbindungen.
Einreisebestimmungen:
Staatsbürger der EU-Staaten und Schweizer Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Albanien einen mind. noch drei Monate über das Ausreisedatum hinaus gültigen Reisepass / Personalausweis oder Schweizer Identitätskarte / -Pass).
Staatsbürger anderer Länder bitten wir, sich direkt an die für sie zuständige Vertretung zu wenden.
Impfungen / Gesundheitsvorsorge:
Es gibt keine Impfvorschriften.
Es wird empfohlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
Das Auswärtige Amt empfiehlt darüber hinaus eine Impfung gegen Hepatitis A bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut und FSME.
Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, einen Tropenmediziner oder an die Gesundheitsämter.
Weitere Reise-, Sicherheits- und Gesundheitshinweise:
Robert Koch-Institut: www.rki.de
Centrum für Reisemedizin: www.crm.de
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de
Hinweis gemäß EU-Richtlinie 2015/2302:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Einzelfall wenden Sie sich bitte an uns.

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren.

Indikatoren
  • G gesichert
  • G ! wenige Plätze
  • G mit nächster Buchung gesichert
  • N abgelaufen
  • A ausgebucht


ReisedatumStatusPreisHinweis
1.490,00 EUR
1.490,00 EUR
1.490,00 EUR
1.490,00 EUR
1.530,00 EUR
1.530,00 EUR
1.530,00 EUR
1.530,00 EUR








Artikel 1 von 2 in dieser Kategorie

Erster
vorheriger
Letzter